Seite Detailansicht
Achim Brosziewski

Prof. Dr. Achim Brosziewski

Dozent Soziologie 
 
+41 (0)71 678 56 40 

Tätigkeiten an der PHTG

Bildungsforschung, Dozent in Lehre und Weiterbildung

Lehre

Lehrbeauftragter für Soziologie an den Universitäten St. Gallen und Luzern sowie an der Fachhochschule St. Gallen, Seminare und Vorlesungen über Bildung, Medien, Organisation, soziale Systeme und Individualisierung

Forschung und Entwicklung

Forschungsgebiete: Bildungs- und Medienforschung, Organisationssoziologie, Kommunikationstheorie.

Schule und Lehrberuf stehen in engem Zusammenhang mit der Gesellschaft und ihren Veränderungen. Das ist leicht gesagt, aber schwer erforscht und vermittelt. Ich ziehe moderne Gesellschafts- und Schultheorien heran, um das sozialwissenschaftliche Wissen über Schule und Gesellschaft in Forschung und Lehre fruchtbar zu machen. In meinen Forschungsprojekten setze ich vorwiegend qualitative Methoden ein (Interviews, Beobachtungen, Dokumentanalysen), um den Vielschichtigkeiten der Schulwirklichkeit auf die Spur zu kommen. Gemeinsam mit Christoph Maeder entstand ein handliches Instrument für Lehrerinnen und Lehrer zur Unterrichtsbeobachtung ("Fokus Unterricht").

Weitere Aktivitäten

- Vortrags-, Tagungs- und Workshoptätigkeiten in allen Arbeitsgebieten
- Weiterbildungen und Beratungen im Bereich Schul- und Unterrichtsentwicklung
- Gutachten für wissenschaftliche Zeitschriften, für schweizerische, deutsche und österreichische Forschungsförderungen, für Berufungsverfahren
- Öffentlichkeitsarbeiten für sozialwissenschaftliche Forschung und Entwicklung

Profil

Aus- und Weiterbildung

2002 Habilitation an der Universität St. Gallen, Venia "Soziologie"
1992 1996 Doktorandenstudium und Promotion an der Universität St. Gallen, Dr. oec. HSG
1990 1991 Doktorandenkolleg für Sozialwissenschaften an der Universität Köln
1983 1989 Studium der Volkswirtschaftslehre und der Soziologie an der Universität Köln, Dipl.-Volkswirt sozialwissenschaftlicher Richtung
1981 1983 Journalistenausbildung in Berlin und Köln

Berufstätigkeit

2003 heute Bildungsforschung an der Pädagogischen Hochschule Thurgau
2002 2003 Fulbright-Scholar an der Penn State University, DuBois, Pennsylvania
1992 2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Soziologisches Seminar der Universität St.Gallen
1991 1992 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bamberg
1986 1990 Studentische und wissenschaftliche Hilfskraft am Forschungsinstitut für Soziologie der Universität Köln
1985 1986 Studentische Hilfskraft am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln
1981 1983 Journalistische Tätigkeiten in Presseabteilungen und Lokalzeitungen

Spezialkenntnisse / Inhaltliche Arbeitsschwerpunkte

Soziologische Theorien, insbesondere Systemtheorie und Kommunikationstheorie; qualitative Forschungsmethoden; Bildungssoziologie, Organisationssoziologie, Soziologie der Professionen, Mediensoziologie

Publikationen

2018 Achim Brosziewski, Alex Knoll & Christoph Maeder: Kinder–Schule–Staat. Der Schweizer Schuldiskurs 2006–2010. Wiesbaden: Springer VS.
http://www.springer.com/de/book/9783658196851
2017 Achim Brosziewski (2017): Die Entfernung der Lehrenden vom Unterricht – Informelle Karrierebedingungen im Lehrberuf. In Stephan Lessenich (Hrsg.), Geschlossene Gesellschaften. Verhandlungen des 38. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg 2016. http://publikationen.soziologie.de/index.php/kongressband_2016/article/view/469/pdf_86 http://profil.phtg.ch/Publikationen/1190/51/Brosziewski2017 Die Entfernung der Lehrenden vom Unterricht.pdf
2017 Florian Schulz & Achim Brosziewski: 10 Jahre mit dem Lehrdiplom – Berufsbiografien der ersten Absolventinnen und Absolventen der PHTG. In Pädagogische Hochschule Thurgau (Hrsg.), Jahresbericht 2016., S. 18-27. http://www.phtg.ch/fileadmin/dateiablage/50_Hochschule/Dokumente/Jahresberichte_PHTG/PHTG_Jb16_0317_15_Webversion.pdf
2017 Achim Brosziewski: Das Lichtspiel der Fotographie als Phänomenologie des Blicks. In Thomas S. Eberle (Hrsg.), Fotografie und Gesellschaft: Phänomenologische und wissenssoziologische Perspektiven. Bielefeld: transcript, S. 425-433. http://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-2861-6/fotografie-und-gesellschaft
2016 Achim Brosziewski: Die Freiheit der Schule. Zur strukturellen Selbstbestimmung der Schulorganisation. In Maja Maier (Hrsg.), Organisation und Bildung. Theoretische und empirische Zugänge. Wiesbaden: Springer VS, S. 51-74. http://www.springer.com/de/book/9783658108878
2016 Achim Brosziewski: Verunsicherungstechnologien im Lehrbetrieb – Grundzüge einer organisationssoziologischen Professionstheorie, mit einer Analyse zur statistischen Selbstbeobachtung des Bildungssystems. In Regula Julia Leemann, Christian Imdorf, Justin J.W. Powell & Michael Sertl (Hrsg.), Die Organisation von Bildung. Soziologische Analysen zu Schule, Berufsbildung, Hochschule und Weiterbildung. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 89-107. http://www.beltz.de/produkt_produktdetails/30870-die_organisation_von_bildung.html
2016 Achim Brosziewski: Bildung ohne Lernen, Politik ohne Opposition. Blinde Flecken der Steuerung des Bildungssystems. In Inka Bormann, Thomas Brüsemeister & Sebastian Niedlich (Hrsg.), Transintentionalität im Bildungswesen. Weinheim: Juventa, S. 33-54. https://www.beltz.de/fachmedien/erziehungs_und_sozialwissenschaften/buecher/produkt_produktdetails/32381-transintentionalitaet_im_bildungswesen.html
2016 Achim Brosziewski: Aufstieg und Fall der Unterrichtsexperten oder Wozu sich Professionelle von Experten unterscheiden. In Rainer Keller & Jürgen Raab (Hrsg.), Wissensforschung – Forschungswissen. Beiträge und Debatten zum 1. Sektionskongress der Wissenssoziologie. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 189-199. https://www.beltz.de/fachmedien/erziehungs_und_sozialwissenschaften/buecher/produkt_produktdetails/32726-wissensforschung_forschungswissen.html
2015 Achim Brosziewski: Bildungssoziologie nach Niklas Luhmanns Systemtheorie der Erziehung. In Barbara Dippelhofer-Stiem & Sebastian Dippelhofer (Hrsg.), Erziehungs- und Bildungssoziologie. Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online. Periodisches Sammelwerk in 20 Fachgebieten. Vierteljährlich seit 2009. Weinheim und Basel: Beltz Juventa. http://dx.doi.org/10.3262/EEO20150356
2015 Achim Brosziewski & Christoph Maeder: “Schach in die Schule”. Eine Initiative und der Beitrag der Schulschachforschung. Zürich und Kreuzlingen: Pädagogische Hochschulen Zürich und Thurgau. http://profil.phtg.ch/Publikationen/1190/42/BrosziewskiMaeder2015 Schach in die Schule.pdf
2015 Achim Brosziewski, Christoph Maeder, & Julia Nentwich: Einleitung: Vom Sinn der Soziologie. In Achim Brosziewski, Christoph Maeder & Julia Nentwich (Hrsg.), Vom Sinn der Soziologie: Festschrift für Thomas S. Eberle. Wiesbaden: Springer Fachmedien, S. 9-21.
2015 Achim Brosziewski: Das Subjekt des Lernens — umschrieben. In Maren Lehmann, Markus Heidingsfelder & Olaf Maaß (Hrsg.), Umschrift. Grenzgänge der Systemtheorie. Weilerswist: Velbrück, S. 157-174. http://www.velbrueck-wissenschaft.de/catalog/product_info.php?cPath=26&products_id=340
2015 Achim Brosziewski, Christoph Maeder, & Julia Nentwich (Hrsg.): Vom Sinn der Soziologie: Festschrift für Thomas S. Eberle. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden. http://www.springer.com/us/book/9783658090937
2015 Achim Brosziewski: Unsicherheit als ein Grundkonzept der Organisationssoziologie. In Maja Apelt & Konstanze Senge (Hrsg.), Organisation und Unsicherheit. Wiesbaden: Springer VS, S. 17-33. http://www.springer.com/de/book/9783531192369 http://profil.phtg.ch/Publikationen/1190/32/Brosziewski2015 Organisation Unsicherheit Leseprobe.pdf
2015 Achim Brosziewski: Das Ende vom Anfang — Die Zeitarbeit der ethnographischen Feldforschung. In Angelika Poferl & Jo Reichertz (Hrsg.), Wege ins Feld — Methodologische Aspekte des Feldzugangs. Essen: Oldib, S. 125-139.
2014 Achim Brosziewski: Rechnen zweiter Ordnung. Kommunikative Anschlussbildung im Medium der Digitalität, am Fall der Online-Community “Hattrick”. In: Thomas Malsch und Marco Schmitt (Hrsg.), Neue Impulse für die soziologische Kommunikationstheorie. Empirische Widerstände und theoretische Verknüpfungen. Wiesbaden: Springer VS, S. 157-185. http://link.springer.com/chapter/10.1007%2F978-3-658-00224-4_6
2014 Achim Brosziewski: Lehrprofessionalität in der Feedback-Kultur: Professionalisierung einer Profession? In Martina Löw (Hrsg.), Vielfalt und Zusammenhalt. Verhandlungen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bochum und Dortmund 2012. Frankfurt am Main: Campus.
2014 Christine Matter, Achim Brosziewski: Routinierte Reflexion: Zur Individualisierung pädagogischer Reflexionsprobleme. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 34(1), S. 23-37.
2014 Achim Brosziewski: Der systemtheoretische Sinn für Subjektivität. In Angelika Poferl & Norbert Schröer (Hrsg.), Wer oder was handelt? Die Handlungsfähigkeit von Subjekten zwischen Strukturen und sozialer Praxis. Wiesbaden: Springer VS, S. 161-174. http://www.springer.com/de/book/9783658025205
2014 Achim Brosziewski: Konfliktkulturen als Medien primärer und sekundärer Sozialdifferenzierungen. In Martina Löw (Hrsg.), Vielfalt und Zusammenhalt. Verhandlungen des 36. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bochum und Dortmund 2012. Frankfurt am Main: Campus, S. 921-931.
2013 Achim Brosziewski, Christoph Maeder: Wandel, Reform und Kritik der Volksschule: ein diskursanalytischer Zugang. In: Schweizerische Zeitschrift für Soziologie, 39(2), S. 187-204.
2013 Achim Brosziewski: Organisationsbedingungen für Professionalität in der Freiwilligenarbeit: Ergebnisse einer Fallstudie im Kanton Thurgau. In G. von Schnurbein, D. Wiederkehr & H. Ammann (Hrsg.), Freiwilligenarbeit zwischen Freiheit und Professionalisierung. Zürich: Seismo, S. 184-191.
2013 Brosziewski, Achim: Daniel Lee im kognitiven Komplex der amerikanischen Universität. Ein Nachruf. Soziale Systeme. Zeitschrift für soziologische Theorie, 19(1), S. 161-166.
2013 Achim Brosziewski: Die Zweiseitigkeit der Reflexion: Portfolios als Selbstreflexion der Lehrerinnen- und Lehrerbildung – Eine empirische Untersuchung zur Portfolioarbeit an drei Standorten. In: Barbara Koch-Priewe und Anna Pineker (Hrsg.), Portfolio in der LehrerInnenbildung konzeptionell - empirisch - international. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 212-225. http://www.klinkhardt.de/verlagsprogramm/1931.html
2012 Achim Brosziewski: Systemtheoretische Bildungssoziologie: Gesellschaftstheoretische Beiträge und das offene Programm einer allgemeinen Sozialtheorie. In: Bauer, Ullrich/Bittlingmayer, Uwe H./Scherr, Albert (Hrsg.): Handbuch Bildungs- und Erziehungssoziologie. Wiesbaden: VS, S. 371-386. http://www.springer-vs.de/Buch/978-3-531-17922-3/Handbuch-Bildungs--und-Erziehungssoziologie.html
2012 Christoph Maeder, Achim Brosziewski: Das Gesetz des Wiedersehens: Irritationen der Lebenswelt durch die ethnographische Beobachtung. In N. Schröer, V. Hinnenkamp, S. Kreher & A. Poferl (Hrsg.), Lebenswelt und Ethnographie. Essen: Oldib, S. 257-269. http://www.oldib-verlag.de/html/lebenswelt_und_ethnographie.html
2012 Achim Brosziewski: Kompetenzmessung als Bindung organisationaler Intelligenz. Zur soziokulturellen Evolution der skalenförmigen Organisationsbeobachtung. In M. Pfadenhauer & A. M. Kunz (Hrsg.), Kompetenzen in der Kompetenzerfassung. Ansätze und Auswirkungen der Vermessung von Bildung. Weinheim: Beltz Juventa, S. 145-158. http://www.beltz.de/de/verlagsgruppe-beltz/suchen/detailansicht/titel/kompetenzen-in-der-kompetenzerfassung-1.html
2011 Achim Brosziewski, Michaela Heid, Kathrin Keller: Portfolioarbeit als Reflexionsmedium der Lehrerinnen- und Lehrerbildung – Befunde einer qualitativen Studie und eine reflexionstheoretische Verortung. Forschungsbericht Nr. 11. Kreuzlingen: Pädagogische Hochschule Thurgau. http://dokumente.phtg.ch/ePaper/Forschungsbericht_11/index.html
2011 Susanne Brüggen, Kathrin Keller, Achim Brosziewski: Zwischen Engagement und Professionalität: Organisationsformen von Freiwilligenarbeit am Beispiel einer Initiative im Kanton Thurgau. Zürich: Seismo
http://www.amazon.de/Zwischen-Engagement-Professionalität-Susanne-Brüggen/dp/3037770988/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1318514624&sr=8-8
2011 Christoph Maeder, Achim Brosziewski: Ethnosonographie: Ein neues Forschungsfeld für die Soziologie? In: Schröer, Norbert/Bidlo, Oliver (Hrsg.): Die Entdeckung des Neuen. Qualitative Sozialforschung als Hermeneutische Wissenssoziologie. Wiesbaden: VS, S. 153-170. http://www.gesis.org/sowiport/search/id/iz-solis-90568462
2010 Achim Brosziewski: Kulturelles Kapital, Bildung und die Selbstbeschreibung des Erziehungssystems – Gesellschaftstheoretische Impulse für eine Selbst-kritische Bildungssoziologie. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 30(4), S. 360-374.
2010 Achim Brosziewski, Christoph Maeder: Lernen in der Be-Sprechung des Körpers. Eine ethnosemantische Vignette zur Kunst des Bogenschiessens. In: Honer, Anne/Meuser, Michael/Pfadenhauer, Michaela (Hrsg.): Fragile Sozialität. Inszenierungen, Sinnwelten, Existenzbastler. Wiesbaden: VS, S. 395-408. http://www.springer-vs.de/Buch/978-3-531-17173-9/Fragile-Sozialitaet.html
2010 Achim Brosziewski: Von Bildung zu Kompetenz. Semantische Verschiebungen in den Selbstbeschreibungen des Erziehungssystems. In: Kurtz, Thomas/Pfadenhauer, Michaela (Hrsg.): Soziologie der Kompetenz. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 119-134. http://www.springer-vs.de/Buch/978-3-531-16222-5/Soziologie-der-Kompetenz.html
2010 Achim Brosziewski: Schulmanagement als Dauerirritation der Lehrprofession. In: Soeffner, Hans-Georg (Hrsg.): Unsichere Zeiten. Verhandlungen des 34. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Jena 2008. Wiesbaden: VS. CD-ROM
2009 Susanne Brüggen, Achim Brosziewski, Kathrin Keller: Portfolio als Medium der Selbststeuerung in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. journal für lehrerinnen- und lehrerbildung 9 (2), S. 16-23.
2009 Daniel Lee, Achim Brosziewski: Observing Society. Meaning, Communication, and Social Systems. Amherst, NY: Cambria Press http://www.amazon.de/Observing-Society-Meaning-Communication-Systems/dp/160497639X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1318514412&sr=8-1
2008 Achim Brosziewski: Die Pädagogik (in) der ethnographischen Form. In: Hünersdorf, Bettina/Maeder, Christoph/Müller, Burkhard (Hrsg.): Ethnographie und Erziehungswissenschaft. Methodologische Reflexionen und empirische Annäherungen. Weinheim: Juventa, S. 65-75.
2007 Daniel Lee, Achim Brosziewski: Participant Observation and Systems Theory. In: Soziale Welt. Zeitschrift für sozialwissenschaftliche Forschung und Praxis 58 (3), S. 255-269.
2007 Christoph Maeder, Achim Brosziewski: Kognitive Anthropologie: Vom Wort über das Wissen zur Mitgliedschaft in einer Kultur. In: Schützeichel, Rainer (Hrsg.): Handbuch Wissenssoziologie und Wissensforschung. Konstanz: UVK, S. 268-275.
2007 Michaela Pfadenhauer, Achim Brosziewski: Professionelle in Organisationen, Lehrkräfte in der Schule. In: Helsper, Werner/Busse, Susann/Hummrich, Merle/Kramer, Rolf-Torsten (Hrsg.): Pädagogische Professionalität in Organisationen. Neue Verhältnisbestimmungen am Beispiel der Schule. Wiesbaden: VS, S. 79-97.
2007 Achim Brosziewski, Christoph Maeder: Fokus Unterricht. Unterrichtsentwicklung durch Beobachtung. Zürich: Seismo http://www.amazon.de/Fokus-Unterricht-Achim-Brosziewski/dp/3037770465/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1318514624&sr=8-6
2007 Achim Brosziewski: Die Wahrheit der Organisation. Zur kommunikativen Funktion von Organisationsbeschreibungen. In: Eberle, Thomas S./Hoidn, Sabine/Sikavica, Katarina (Hrsg.): Fokus Organisation. Sozialwissenschaftliche Perspektiven und Analysen. Konstanz: UVK, S. 101-116.
2007 Achim Brosziewski: Bildungsmonitoring in der Globalisierung der Bildungspolitik. In: Bemerburg, Ivonne/Niederbacher, Arne (Hrsg.): Die Globalisierung und ihre Kritik(er). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 135-148.
2003 Achim Brosziewski: Aufschalten. Kommunikation im Medium der Digitalität. Konstanz: UVK http://www.amazon.de/Aufschalten-Kommunikation-im-Medium-Digitalität/dp/3896697552/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1318514624&sr=8-7
2002 Achim Brosziewski: Computer, Kommunikation und Kontrolle. Eine Fallstudie zum informatisierten Management. Konstanz: UVK http://www.amazon.de/Computer-Kommunikation-Kontrolle-Achim-Brosziewski/dp/3896697919/ref=sr_1_9?ie=UTF8&qid=1318514624&sr=8-9
im MDZ verfügbare Publikationen von Achim Brosziewski http://161.78.4.18/kreu-ph/direct.aspx?SEARCHFIELD=A&SEARCHTERM=Brosziewski,%20Achim
weitere Publikationen auf der Plattform "Alexandria" der Universität St. Gallen http://www.alexandria.unisg.ch/Publikationen/Zitation/Achim_Brosziewski

Referate, Ausstellungen, Konzerte

2017/11 Wie (lehrer-)bildend kann eine systemtheoretische Bildungssoziologie sein? Beitrag zum Workshop der Arbeitsgruppe Soziologie der Schweizerischen Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung, Diskussionstreffen „‚Unverbrauchte’ und/oder ,vergessene’ soziologische Ansätze, Methoden und Themen für eine anspruchsvolle LP-Ausbildung und LP-Weiterbildung“, 16. November 2017, Pädagogische Hochschule Zürich
2017/09 Interaktionsordnungen und die szenische Präferenz für Technikbeherrschung. Beitrag zur Tagung „Wissensrelationen – 2. Kongress der Wissenssoziologie“, 21.–23. September 2017, Technische Universität Dortmund
2017/08 Wo ist denn nun das Steuerrad der Schule? Zur pädagogischen Neutralisierung eines Managementvokabulars. Beitrag zur Tagung „Wem ‚gehört’ die Schule? Historische Entwicklungen – aktuelle Perspektiven“, 31. August / 1. September 2017 an der Pädagogischen Hochschule Thurgau, veranstaltet zusammen mit der Universität Zürich
2017/06 Visuelle Schulkulturen: Grundimpulse eines Forschungsprogramms und ein Beispiel zur Videoproduktion. Beitrag zum Forschungskolloquium der PH Thurgau, am 6. Juni 2017
2017/06 Die Staatsmacht im Unterricht: Konvergenzen zwischen Schulethnographie und Kommunikationsanalyse? Beitrag zu „In Service of the Public Good? Towards the Ethnography of the State“, SGS Kongress 2017 «Gemeinwohl und Eigeninteresse», 21.–23. Juni 2017 in Zürich
2017/04 Hände beobachten – Zum Datenrepertoire der Systemtheorie am Fall „Ways of the Hand“ (David Sudnow, Cambridge 2001). Beitrag zur Forschungswerkstatt Soziologie der Universität Konstanz am 6. April 2017
2017/03 Das Drama des beschulten Kindes. Auszüge aus dem Schweizer Volksschuldiskurs 2006 bis 2010. Beitrag zu „Die Diskursive Konstruktion von Wirklichkeit III – Interdisziplinäre Perspektiven einer wissenssoziologischen Diskursforschung“, Tagung an der Universität Augsburg, 23. und 24. März 2017
2017/01 (mit Katharina Kirchhofer) Spielgruppen als vorschulische Bildungseinrichtungen – ein Praxisfeld im Wandel. Beitrag zum Symposium "Frühe Sprachbildung erforschen und entwickeln – aus sprachdidaktischer und bildungssoziologischer Sicht" an der Tagung "Die Fachdidaktiken und ihre disziplinären Bezüge" (swissuniversities), 19. Januar 2017 an der PH FHNW, Campus Brugg-Windisch
2016/11 Podiumsgespräch zu "Kompetenzen und Kompetenzorientierung", Herbsttagung des Thurgauer Amtes für Volksschule, 10. November 2016, Arenenberg
2016/11 Neue Entwicklungen der systemtheoretischen Bildungssoziologie. Beitrag zu „Sociological Perspectives on Education“, Conference organised by Sociology of Education Research Network (Swiss Sociological Association), University of Teacher Education Zurich, 04-05 November 2016
2016/06 Diskursanalyse und Bildungspolitik. Beitrag zum Forschungsplenum der Pädagogischen Hochschule Thurgau am 21. Juni 2016
2016/06 Die Entfernung der Lehrenden vom Unterricht – Informelle Karrierebedingungen im Bildungssystem Beitrag zu „Das Personal der Professionen. Soziale und fachkulturelle (Nicht-­)Passungen – Berufszugang und professionelle Praxis“, Sektion Professionssoziologie, 38. DGS-­-Kongress 2016 in Bamberg
2016/04 Knowledge as a Form of the Life Course – The Individualistic Constructivism of Social Systems Theory. Contribution to „Social Constructivism as Paradigm? 50 Years of Social Construction of Reality“. International Symposium at the University of Vienna, 28-30 April 2016
http://www.soz.univie.ac.at/symposium-social-constructivism/
2016/03 Lernen am Kommunikationsgedächtnis. Vortrag beim Forschungskolloquium der Pädagogischen Hochschule Thurgau am 1. März 2016
2015/12 Bewertung als strukturelle Schliessung der Schulorganisation. Vortrag beim Workshop „Soziologie der Bewertung“ am 10. und 11. Dezember 2015, Institut für empirische und angewandte Soziologie an der Universität Bremen
2015/11 Ethnographische Semantik (zusammen mit Christoph Maeder), Gastbeitrag zur Vorlesung "Soziologie materialer Kulturen", Universität Wien, Lehrstuhl Prof. Dr. Michaela Pfadenhauer
2015/10 Aufstieg und Fall der Unterrichtsexperten oder Wozu sich Professionelle von Experten unterscheiden. Vortrag beim 1. Sektionskongress der Sektion Wissenssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 8.-10. Oktober 2015, Landau in der Pfalz
2015/06 Wahrheit, Reputation und Intelligenz — Zur Operationalisierung von Wissenschaftlichkeit in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Beitrag zur Tagung "Wissenschaft in der tertiarisierten Lehrerbildung: Formen, Funktionen und Dynamiken", am 19. Juni 2015 an der Pädagogischen Hochschule Bern
2015/05 Lernen und Lehren als Kommunikation: Skizzen zu einer Soziologie des Lernens. Vortrag im Rahmen des Soziologischen Institutionskolloquiums der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, am 27. Mai 2015
2015/04 Ethnographische Semantik. Workshop für Forschende der Universität Dortmund, am 20. April 2015
2015/04 Lernen und Lehren als Kommunikation: Skizzen zu einer Soziologie des Lernens. Gastbeitrag zur Vorlesung „Aktuelle Fragen der Kultursoziologie“ an der Universität Wien (Lehrstuhl Michaela Pfadenhauer), gehalten am 30. April 2015
2015/01 The Reflective Practitioner. Gastvortrag im Seminar „Arbeits- und Führungstechniken“, Fachhochschule Fulda, am 11. Januar 2015
2015/01 Lernen und Lehren als Kommunikation: Überlegungen zu einer Soziologie des Lernens. Vortrag im Kolloquium des Fachbereichs „Sozial- und Kulturwissenschaften“ der Fachhochschule Fulda, am 14. Januar 2015
2015/01 Die deutsche Idee der Bildung. Gastvortrag beim internationalen Masterstudiengangs „Intercultural Communication and European Studies“ der Fachhochschule Fulda, am 11. Januar 2015
2015/01 Das Bildungssystem der Bildungsberichterstattung: eine Tabelle. Gastvortrag im Seminar „Entwicklung im Bildungssystem und in der Bildungsforschung“ (Prof. Dr. Inka Bormann), Freie Universität Berlin, am 26. Januar 2015
2015/01 Lernen und Lehren als Kommunikation — Skizzen zu einer Soziologie des Lernens. Vortrag beim Salon Futur #8 des Instituts Futur der Freien Universität Berlin, am 28. Januar 2015 http://www.ewi-psy.fu-berlin.de/einrichtungen/weitere/institut-futur/aktuelles/salon-futur/150128_SalonFutur_8_Lernen_und_Lehren.html
2015/01 Die Angst der Bildungssteuerung vor der Bildungspolitik — Am Fall des Schweizer Volksschulmonitorings. Beitrag zum Workshop „Kommunale Bildungsberichte zwischen Beobachtung und Steuerung, Gleichheit und Leistung“ am 29. Januar 2015 an der Freien Universität Berlin
2014/12 Lernen und Lehren als Kommunikation — Überlegungen zu einer Soziologie des Lernens. Vortrag beim Soziologischen Kolloquium des Instituts für Soziologie der Technischen Universität Dortmund, am 2. Dezember 2012
2014/12 Ethnographische Semantik. Workshop für den Lehrstuhl Allgemeine Soziologie der Technischen Universität Dortmund, am 3. Dezember 2014
2014/12 Wie die Gleichheit des Wissens die Ungleichheit der Personen erzeugt. Gastbeitrag zur Vorlesung „Heterogenität im Wandel“ an der Technischen Universität Dortmund, Lehrstuhl Soziologie sozialer Ungleichheiten (Prof. Dr. Nicole Burzan), am 2. Dezember 2014
2014/12 Lebenslanges Lernen zwischen Muße und Zeitdruck. Gastbeitrag zur Vorlesung „Wissen und Gesellschaft“ an der Technischen Universität Dortmund, Lehrstuhl Allgemeine Soziologie (Prof. Dr. Ronald Hitzler), 1. Dezember 2014
2014/06 Die Verteilung von Unsicherheit im Lehrbetrieb – mit einer Analyse zur statistischen Selbstbeobachtung des Bildungssystems. Vortrag an der Tagung „Die Organisation von Bildung. Soziologische Zugänge, Analysen und Ergebnisse“, Gemeinsame Tagung der Bildungssektionen der Schweizerischen, der Deutschen und der Österreichischen Gesellschaften für Soziologie, vom 13. bis 14. Juni 2014 an der Universität Basel
2014/05 Das Medium ist die Botschaft — Medienwissen im alten Griechenland — Erstaunliches Schweigen — Die Geduld der Computer — Lernen unter Strom — Sinn und Unsinn virtueller Welten (mit Markus Oertly und Hanspeter Füllemann). 6 Videobeiträge zu 3. Konstanzer Lange Nacht der Wissenschaft, am 17. Mai 2014
2013/12 Soziologie des Lernens (mit Christoph Maeder). Gastvortrag am Karlsruher Institut für Technologie, Lehrstuhl "Soziologie des Wissens", am 10. Dezember 2013 in Karlsruhe.
2013/12 Ethnographische Semantik (mit Christoph Maeder). Gastvortrag am Karlsruher Institut für Technologie, Lehrstuhl "Soziologie des Wissens", am 10. Dezember 2013 in Karlsruhe.
2013/12 Wie aus einer Schulklasse in Zürich das «zentrale Problem der heutigen Schweiz» gemacht wird (mit Christoph Maeder, Alex Knoll und Michaela Heid), am 2. Dezember 2013 beim Kolloquium Forschung der Pädagogischen Hochschule Thurgau
2013/11 Lebenslanges Lernen zwischen Muße und Zeitdruck – eine soziologische Annäherung. Beitrag zu "uni downtown. Spannende Wissenschaft und Forschung an besonderen Orten der Stadt", Hochschule Konstanz, Pädagogische Hochschule Thurgau, Universität Konstanz, am 29. November 2013, Buchhandlung Osiander, Konstanz
2013/10 4. Rundgespräch des DFG-Schwerpunktprogramms “Mediatisierte Welten” am 10. & 11. Oktober 2013 in Bremen, Haus der Wissenschaft
2013/06 Das Lichtspiel der Photographie als Phänomenologie des Blicks. Vortrag an der Tagung „Photographie und Phänomenologie. Interpretative Analysen kameraproduzierter Einzelbilder, ihrer Erzeugung, Betrachtung und Verwendung“ des Forschungskomitees Interpretative Sozialforschung der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie und der Sektion Wissenssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, vom 31. Mai bis 1. Juni 2013 an der Universität St. Gallen
2013/06 Tabelle und Erzählung als Formate im öffentlichen Diskurs zur Volksschule. Zur rhetorischen Limitation der qualitativen Schulforschung. Beitrag zur Tagung „Das Potential qualitativer Sozialforschung für Erziehung, Schule und Bildungswesen“ der Arbeitsgruppe Kultur- und Sozialwissenschaften an pädagogischen Hochschulen, 21. Juni 2013 an der Pädagogischen Hochschule Zürich
2013/06 Das Ende vom Anfang – Formen, Bedingungen und Konsequenzen der Kommunikation im ethnographischen Feldzugang. Vortrag an der Tagung "Wege ins Feld – methodologische Aspekte des Feldzugangs" der DGS-Sektion Wissenssoziologie und der Hochschule Fulda am 5. und 6. Juli 2013 in Fulda
2013/06 Die unbedingte Gleichheitsnorm des Bildungssystems und ihre professionelle Bearbeitung. Beitrag zur Session „Education, equity and integration: functional missions, or useful ideologies with (unintended) side effects?“ am Jahreskongress der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie vom 26. bis 28. Juni 2013 an der Universität Bern
2012/10 Konfliktkulturen als Medien primärer und sekundärer Sozialdifferenzierungen. Plenumsbeitrag zum 36. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie „Vielfalt und Zusammenhalt“ vom 1. bis 5. Oktober 2012 in Bochum und Dortmund.
2012/10 „Lehrprofessionalität in der Feedback-Kultur: Professionalisierung einer Profes-sion?“ Beitrag zum 36. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie „Vielfalt und Zusammenhalt“ vom 1. bis 5. Oktober 2012 in Bochum und Dortmund.
2012/09 Narratives as social memory: Theorizing a crucial unit of qualitative research. Contribution at the ESA Research Network 20 Midterm Conference „Curiosity and Serendipity – a conference on qualitative methods“ vom 20. bis 21. September 2012 in Lund/Schweden.
2012/08 Forschungsworkshop der Internationalen Bodensee-Hochschule am 8. November 2012 in Vaduz.
2012/06 Der systemtheoretische Sinn für Subjektivität. Vortrag an der Tagung „Wer oder was handelt?“ der Sektion Wissenssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie vom 15. bis 16. Juni 2012 in Fulda
2012/06 Biographische Selbstbestimmung beim freiwilligen Engagement. Referat bei der AG Entwicklung Freiwilligenarbeit der Kantone Basel Land und Basel Stadt am 12. Juni 2012 in Basel
2012/04 Workshop „Governance der Volksschule in der Schweiz“ am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich am 23. April 2012 in Zürich.
2012/03 AG „Vertrauen als 'Amalgam' in Bildungsprozessen und -institutionen – aktuelle Perspektiven auf ein vergessenes Konstrukt systemati-scher Erziehungswissenschaft“ auf dem 23. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft „Erziehungswissenschaftliche Grenzgänge“, vom 12. bis 14. März 2012 in Osnabrück
2011/10 Mitarbeit im Experten-Workshop „Felder bürgerschaftlichen Engagements und sozialmoralische Landkarten“; Veranstalter: SFB 580 „Gesellschaftliche Entwicklung nach dem Systemumbruch“; am 10. und 11. Oktober 2011 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
2011/10 2. Rundgespräch des Schwerpunktprogramms 1505 “Mediatisierte Welten” der Deutschen Forschungsgemeinschaft am 20. und 21. Oktober 2011 in Bremen
2011/09 The Form of Data: Conceptualizing the unity of qualitative and quantitative methods. Contribution to “The Relationship Between Qualitative And Quantitative Research“, session of the Research Network 20 at “Social Relations in Turbulent Times“, Congress of the European Sociological Association, Geneva, 7-10th September 2011
2011/09 Organisationsbedingungen für Professionalität in der Freiwilligenarbeit: Ergebnisse einer Fallstudie im Kanton Thurgau. Beitrag zur Europäischen Freiwilligenuniversität an der Universität Basel, vom 31. August bis 3. September 2011
2011/07 Kompetenzmessung als Bindung organisationaler Intelligenz. Zur soziokulturellen Evolution der skalenförmigen Organisationsbeobachtung. Beitrag zur Tagung „Kompetenzen in der Kompetenzerfassung“, 1.-2. Juli 2011 am Karlsruher Institut für Technologie in Kooperation mit den Sektionen Wissenssoziologie und Professionssoziologie der DGS
2011/06 Die Repräsentationskrise der Schule in der Schweiz. Eine Diskursanalyse zu Schulreform und Reformkritik (mit Christoph Maeder), Referat am SGBF Kongress 2011 „Bildungsreform und Reformkritik“, 20.-22. Juni, Universität Basel
2011/05 Kommentator zu "Die neue Steuerung von Bildungsorganisationen" beim Workshop "Bildung im Umbruch"an der Humboldt-Universität zu Berlin am 6. Mai 2011
2011/03 Einschränkung und Freiheit der Schule – Eine systemtheoretische Perspektive. Vortrag an der Tagung „Neue sozialwissenschaftliche Impulse für Schulforschung, Schulentwicklung und Lehrer/innenbildung“, veranstaltet von der Österreichischen Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen, vom Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien und von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie, vom 17. bis 18. März 2011 an der Universität Wien.
2010/11 Vertrauen und Misstrauen in professionelle Kooperationen – Am Fall des Erziehungssystems. Beitrag zur Tagung „Bildung von Vertrauen und Vertrauen in Bildung“, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, am 26. und 27. November 2010
2010/06 Das Gesetz des Wiedersehens: Irritationen der Lebenswelt durch die ethnographische Beschreibung (mit Christoph Maeder), Referat an der Tagung „Lebensweltanalytische Ethnographie. 3. Fuldaer Feldarbeitstage anlässlich des 60. Geburtstags von Anne Honer“ am 2. und 3. Juni 2010
2010/03 Lernen und Opposition. Blinde Flecken der Steuerung des Bildungssystems. Beitrag zum Workshop "Demokratie und Steuerung im Bildungswesen" auf dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften vom 15. bis 17. März 2010 in Mainz
2009/09 Eine Jugend ohne Medien gab es noch nie! Interview über "Medienjugend", geführt von Dorothea Christ für das Schulblatt Thurgau 2009, Heft 9, S. 40. http://www.phtg.ch/fileadmin/user_upload/Dokumente/PFW/Forschung/CV/Medienjugend.pdf