30.03.17 campusTV: Die erste Magazinsendung ist on air

30.03.17 campusTV: Die erste Magazinsendung ist on air

Unter dem Label «campusTV» ist auf dem Campus der Pädagogischen Hochschule Thurgau in den vergangenen Monaten viel geschehen. So hat sich das Redaktionsteam seit Lancierung im Herbst 2016 stark vergrössert. Neben Schülerinnen und Schülern der PMS arbeiten neu auch Schüler der Kantonsschule Kreuzlingen aktiv im Redaktionsteam mit. Zudem wurden in verschiedenen Modulen der PHTG Beiträge fürs campusTV erstellt. Ende März produzierte campusTV die erste reguläre Magazinsendung, die vom Redaktionsteam inhaltlich konzipiert, umgesetzt und schlussendlich live eingespielt wurde.

Die Inhalte der Magazinsendung 001 sind vielfältig. So zeigt ein mit dem Smartphone aufgenommener Bericht, wie die PMS-Schülerin Belinda Portmann im Rahmen ihrer Maturaarbeit in einem fulminanten Konzert über Fr. 10'000.- für ein Hilfsprojekt zur Unterstützung einer Klosterschule in Myanmar sammelte. Maksim Bitsch erforscht in seinem Filmbericht, ob die Züge der Thurbo im Winter tatsächlich mehr Verspätungen haben als im Sommer. Zu diesem Thema lädt Max Ebneter als ersten externen Studiogast überhaupt Herrn Jean-Christophe Thieke zu einem Studiogespräch ein. Dieser ist bei Thurbo als Leiter Produkt und Qualität tätig. Das Studiogespräch fand im Bibliotheksraum M 204 statt, welcher für diesen Abend zu einem Fernsehstudio umgebaut wurde.

CampusTV scheut sich nicht, auch heikle Themen aufzugreifen, wie z.B. die Frage, ob zwischen der Kantonsschule und der PMS, resp. der PHTG tatsächlich eine Kluft in Form einer imaginären Mauer besteht. Im Februar reiste das Team mit viel Equipment und guter Stimmung in die Mensa der KSK und baute an einem Freitagmittag mitten im pulsierenden Kantileben ein TV-Studio auf, um live vor Ort und aus erster Hand näheres über Grenzen zwischen den Institutionen und auch andere Vorurteile zu erfahren. Dieser Bericht, wie auch alle anderen Berichte sind ab Ende März 17 auf der Homepage des campusTV zu sehen.

Weitere Themen sind der Besuch der bolivianischen Gaststudierenden, sowie der Kampagnenstart zum Erweiterungsbau der PHTG.