21.06.17 Musik von Eisler und Weill nach Texten von Brecht

21.06.17 Musik von Eisler und Weill nach Texten von Brecht

Campuschor

Campusorchester

Inszenierung der Schuloper «Der Jasager / Der Neinsager»

Im Rahmen der Campuskonzerte vom vergangenen Freitag, 16. und Samstag, 17. Juni 2017, gelang es den zwei Institutionen Pädagogische Maturitätsschule (PMS) und Pädagogische Hochschule Thurgau (PHTG) in Zusammenarbeit mehrerer Fachbereiche, Schauspielerinnen, Sängerinnen und Sänger, Instrumentalistinnen und Instrumentalisten in Musikstücken zusammenzuführen, die in aphoristischer Kürze unmittelbar auf Zeitereignisse um 1930 eingehen und dennoch zeitlose Gültigkeit haben.

Bertolt Brecht und Kurt Weill versuchten 1930 in ihrem sechsten und letzten gemeinsamen Projekt, der Schuloper Der Jasager / Der Neinsager, die jungen Menschen vor allem als Ausführende zu packen und die Zuhörerinnen und Zuhörer in diesem epischen Theater zum kritischen Mitdenken zu bewegen. Das Publikum soll erkennen, dass die politische, soziale, wirtschaftliche und kulturelle Situation, in der es sich befindet, veränderbar ist.
Für die Wirkung der Aussage steht im direkten Zusammenhang die Musik von Eisler und Weill – Text und Musik potenzieren sich gegenseitig. Zur klanglichen Verdichtung hat die durchwegs überzeugende Interpretation der Mitwirkenden beigetragen.
Die zentrale Botschaft der Schuloper, der Weg einer Gruppe von einem gemeinsamen Ausgangs- zu einem gemeinsamen Zielpunkt, kann für alle gesellschaftlichen Prozesse stehen, so auch für diese eindrückliche Zusammenarbeit der Mitgestaltenden.

Text: Eva Berger, Dozentin Musik
Fotos: Olivia Fündeling, Dozentin Musik