11.09.17 Der etwas andere Einstieg in Medien und Informatik

11.09.17 Der etwas andere Einstieg in Medien und Informatik

Im MDZ der Pädagogischen Hochschule Thurgau erhalten Lehrpersonen die Möglichkeit, einen Teil ihres Bildungssemesters zu absolvieren. Diese spezielle Form der Praxiserweiterung verhalf dem Sekundarlehrer Sascha Angehrn zu einem ersten vertieften Einblick in die Umsetzungsmöglichkeiten des neuen Modullehrplans, konkret in das Programmieren.

Vom Überblick zum konkreten Projekt
Zu Beginn musste zunächst ein Überblick her. Kein Wunder, kursiert eine Vielfalt an Programmen und Tools, die erst einmal unter die Lupe genommen werden musste. Dabei half die Kombination aus persönlicher Einführung und gut vorbereiteten Unterlagen zum Ausprobieren. Konkrete Projekte ermöglichten im nächsten Schritt eine vertiefte Auseinandersetzung z.B. mit der Programmiersprache «Scratch» oder dem Einplatinen-Computer «Raspberry Pi» .

Kindliche Entdeckerfreude nutzen
Wie Informatik im Zyklus 1 unterrichtet werden könnte, das konnte sich Sascha Angehrn bis zu seinem Besuch im MDZ nur schwer vorstellen. Interessant ist das für den Lehrer aus Amriswil auch deshalb, weil seine beiden Söhne genau diesem Alter entsprechen (vier und sieben Jahre alt). Zur Überraschung des Vaters war die Motivation bei seinen Kindern gross mit dem «Blue-Bot» spielen zu dürfen. Erklären lässt sich dieses Phänomen z.B. mit der einfachen Bedienbarkeit des kleinen Roboters. Sie führt zu schnellen Erfolgen und wirkt daher ausgesprochen motivierend weitere Aufgaben zu lösen.