im Studiengang PS

Deutsch Primarstufe

In der Primarschule entwickeln Kinder die sprachlichen Kompetenzen, die sie aus der Vorschulstufe mitbringen, stetig weiter.  Der schriftliche Sprachgebrauch, also das Lesen und Schreiben, und die systematische Auseinandersetzung mit dem Bau der Sprache und den Regeln der Sprachverwendung gewinnen an Bedeutung.

Deutsch im Studiengang PS

Die Ausbildung im Studiengang Primarstufe beinhaltet fünf Grundlagenmodule und zwei Schwerpunktmodule (9 bzw. 4 ECTS-Punkte). Die Module «Kinder- und Jugendmedien» sowie «Sprachentwicklung – Spracherwerb» sind stufenübergreifend konzipiert. In diesen beiden Modulen wird vermittelt, wie Kinder und Jugendliche Medien nutzen, wie sich diese Nutzung mit zunehmendem Alter verändert und wie sich grundlegende sprachliche Kompetenzen im Kindergarten- und Schulalter entwickeln. Die übrigen Module sind studiengangsspezifisch ausgerichtet. In den Modulen «Lese- und Schreibförderung» sowie «Sprachen im Fokus» werden grundlegende Aspekte der Lese- und Schreibkompetenz, deren Förderung und Beurteilung im Unterricht bzw. das Grammatiklernen, Konzepte eines erweiterten Grammatikunterrichts und Lehrmittel für den Grammatikunterricht thematisiert. Ergänzend dazu wird im Modul «Schreiben und Gestalten» gezeigt, wie Kinder von den Normen der Stein- und «Schnürlischrift» ausgehend eine persönliche Handschrift entwickeln und wie dieser Entwicklungsprozess gefördert werden kann.

Grundlagenmodule für die Lehrbefähigung

Schwerpunktmodule

Die Schwerpunktqualifikation Deutsch im 3. Studienjahr vertieft und ergänzt die für die Lehrbefähigung erworbenen Kompetenzen. Im Vordergrund stehen dabei Unterrichtskonzepte für die Förderung der Kinder in den einzelnen Kompetenzbereichen und das Erproben von Formen der Sprachstanderfassung, die als Grundlage für eine individuelle Förderplanung dient.

Kontakt

Fachbereichsleitung VS/PS
Prof. Marco Bachmann

marco.bachmann(at)phtg.ch

Profil anzeigen