Fachkonzept Frühe Sprachbildung

Fachkonzept Frühe Sprachbildung

Projektbeschrieb

Im Kanton Zürich sind verschiedene Massnahmen zu Weiterentwicklung der vorschulischen Sprachbildung geplant. Die Abteilung Forschung der PH Thurgau und das Marie Meierhofer-Institut für das Kind wurden beauftragt, für diese Vorhaben eine konzeptionelle Grundlage zu erarbeiten.

Im Rahmen dieses Projekts wird zunächst der aktuelle Forschungsstand zur Sprachentwicklung und zur Unterstützung des Spracherwerbs 0- bis 4-jähriger Kinder aufgearbeitet. Danach werden – in Abstimmung mit dem «Orientierungsrahmen Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung in der Schweiz» – ein Grundverständnis, zentrale Leitprinzipien und konkrete Merkmale gelingender sprachlicher Bildung in unterschiedlichen Lebenswelten entwickelt. Auf diesem «Fachkonzept Frühe Sprachbildung» aufbauend wird zusätzlich ein «Filmkonzept Frühe Sprachbildung» ausgearbeitet und in der Form von neuen Filmen für die Plattform www.kinder-4.ch umgesetzt. Diese anschaulichen und kommentierten Beispiele gelingender Sprachbildung in Familien, Kitas und Spielgruppen können von Eltern, pädagogischen Fachpersonen und Aus- und Weiterbildungsträgern frei genutzt werden. Das Fachkonzept dient als Referenzrahmen für weitere Massnahmen der «Initiative Frühe Sprachbildung» wie Ausbildungsmodule oder Coachings und Weiterbildungen im Praxisfeld. Damit kann die PH Thurgau einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der frühen Sprachbildung im Frühbereich leisten.

Bearbeitung

Dieter Isler (Projektleitung)
Claudia Hefti
Katharina Kirchhofer

Kooperationspartner

Marie Meierhofer Institut für das Kind, Zürich

Download

Fachkonzept herunterladen

Finanzierung

Bildungsdirektion Zürich, Abteilung Bildungsplanung

Laufzeit

10/2015-04/2016