Frühe Sprachbildung entwickeln – Begleitung von Spielgruppenleitenden bei der Konzeptentwicklung (FSE-K)

Frühe Sprachbildung entwickeln – Begleitung von Spielgruppenleitenden bei der Konzeptentwicklung (FSE-K)

Projektbeschrieb

Im Kanton Zürich soll die alltagsintegrierte Sprachbildung im Frühbereich gezielt weiterentwickelt werden. Das «Fachkonzept frühe Sprachbildung», welches von der PHTG in Zusammenarbeit mit dem Marie Meierhofer-Institut für das Kind entwickelt wurde, bildet die Grundlage für verschiedene Entwicklungsmassnahmen. Unter anderem können sich die Spielgruppen im Kanton Zürich selbst als Spielgruppen mit guter Sprachförderung deklarieren. Dazu müssen sie u.a. über ein eigenes Sprachbildungskonzept verfügen.

Das Amt für Jugend und Berufsberatung hat die PHTG beauftragt, ein Begleitangebot für alle Spielgruppenleitenden des Kantons Zürich zu realisieren. Ziel dieses Angebots ist es, die pädagogischen Fachpersonen bei der Ausarbeitung von Sprachbildungskonzepten zu unterstützen, welche auf dem «Fachkonzept frühe Sprachbildung» aufbauen und auf ihre Spielgruppen zugeschnitten sind. Das Angebot soll allen ca. 500 SGL des Kantons Zürich offenstehen und im Zeitraum Herbst 2017 bis Frühjahr 2019 realisiert werden.

Im Rahmen dieses Projekts sind eine Pilot- und acht Regelveranstaltungen geplant. Jede Veranstaltung besteht aus einer Startveranstaltung und einer anschliessenden individuellen Begleitung per Telefon oder Mail. Das Projektteam unterstützt die Spielgruppenleitenden durch Inputs, Musterdokumente, Gruppen- und Einzelbegleitung sowie durch Rückmeldungen zu den erarbeiteten Dokumenten.

Bearbeitung

Dieter Isler (Projektleitung)
Claudia Neugebauer (PHZH)
Katharina Kirchhofer
Betül Dursun

Kooperation

Pädagogische Hochschule Zürich

Kontakt

sekretariat.forschung(at)phtg.ch

Infoflyer

Flyer herunterladen

Anmeldung

für Spielgruppenleitende im Kanton Zürich hier

Finanzierung

Kanton Zürich
Amt für Jugend und Berufsberatung

Laufzeit

04/2017 - 07/2019