Angebote

Angebote

Die PHTG bietet einen attraktiven und gesundheitsförderlichen Arbeits-, Lern- und Lebensraum, der verschiedenen Lebenssituationen gerecht wird. Um auch langfristig die Gleichstellung von Männern und Frauen zu gewährleisten, bietet die PHTG ihren Mitarbeitenden nach Möglichkeit Krippenplätze an. Auch beteiligt sie sich jedes Jahr am Nationalen Zukunftstag.

Krippenplätze für Kinder von Mitarbeitenden der PHTG

Seit Oktober 2011 stehen für Kinder von Mitarbeitenden der PHTG in der nahe gelegenen Kinderkrippe Zwerglihuus Betreuungsplätze zur Verfügung. Interessierte Eltern wenden sich für weitere Informationen an den Beauftragten für Gleichstellung.
Aktuell sind sämtliche Betreuungsplätze belegt. Werdenden Eltern wird empfohlen, sich früh genug mit der Organisation der Kinderbetreuung beim Wiedereinstieg in den Arbeitsalltag zu beschäftigen.
Für eine Besichtigung können sich interessierte Mitarbeitende direkt an die Verantwortlichen der Kinderkrippe Zwerglihuus wenden.

Familienplattform Ostschweiz (FPO)

Die Pädagogische Hochschule Thurgau ist Mitglied im Verein Familienplattform Ostschweiz (FPO). Dieser berät Arbeitgebende und Arbeitnehmende zum Thema «Vereinbarkeit von Familie und Beruf». Die Beratung der Mitglieder erfolgt hauptsächlich über die Webseite sowie persönlich über die Geschäftsstelle.

Mitarbeitende von Mitgliedern des Vereins erhalten bei der Geschäftsstelle der FPO Auskünfte zu folgenden Themen:

  • Empfehlungen zu geeigneten Kinderbetreuungsmöglichkeiten (auch für Notfälle)
  • Empfehlungen zu «Betreuung im Alter»
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Erziehung und Schule
  • Beratung rund ums Familienbudget und zu finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten

Das Angebot steht sowohl Mitarbeitenden als auch Studierenden zur Verfügung. Die Kontaktaufnahme erfolgt direkt über die Website der Plattform.

Zukunftstag

Mitarbeitende der PHTG können am jeweils im November stattfindenden Zukunftstag ihre Töchter und Söhne mit zur Arbeit bringen, ihnen ihren Arbeitsplatz zeigen und ihnen die Berufswelt und den Arbeitsalltag näherbringen. Das Angebot gilt für Kinder in der 5. bis 7. Klasse. Zudem bietet die AG Gleichstellung das Spezialprojekt «Abenteuer Schule geben» an.

Über den Nationalen Zukunftstag

Der Zukunftstag will die Zukunft gestalten. Mädchen und Jungen wechseln die Seiten und lernen dadurch für sie untypische Arbeitsfelder und Lebensbereiche kennen. Auf diese Weise öffnen sich Horizonte. Die Kinder bekommen Mut und Selbstvertrauen, ihre Zukunft losgelöst von starren Geschlechterbildern an die Hand zu nehmen. Der Nationale Zukunftstag fördert so frühzeitig die Gleichstellung von Frau und Mann bei der Berufswahl und bei der Lebensplanung. Er ist ein Kooperationsprojekt zwischen Schule, Arbeitswelt und Elternhaus.
Entstanden ist der Nationale Zukunftstag 2001 als «Nationaler Tochtertag». Mittlerweile ist der Nationale Zukunftstag ein interkantonales Kooperationsprojekt von verschiedenen Gleichstellungsfachstellen und -kommissionen und wird durch das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI finanziell unterstützt.

Abenteuer Schule geben

Im Rahmen des Nationalen Zukunftstags bietet die AG Gleichstellung seit 2013 das Projekt Abenteuer Schule geben an. Das Projekt richtet sich an Knaben der 5. bis 7. Klasse. Die Teilnehmer werden am Vormittag des Projekttags an Pädagogischen Hochschulen im Zeitraffer zu Lehrern ausgebildet. Am Nachmittag erhalten sie die Möglichkeit, das erworbene Wissen beim Unterrichten einer Schulklasse der Unterstufe umzusetzen. Sie können dadurch geschlechtsuntypische Arbeits- und Tätigkeitsfelder erproben und eigene Erfahrungen machen.
Die Projektplätze werden durch die Geschäftsstelle Nationaler Zukunftstag verwaltet und sind in der Regel ab Juli auf deren Website publiziert. Für die Söhne von Mitarbeitenden der PHTG gibt es eine kleine Zahl an reservierten Projektplätzen.
Impressionen zu vergangenen Durchführungen finden sich hier.

Kontakt

Pascal Luder
Fachexperte Rektoratsstab
Beauftragter für Gleichstellung

+41 (0)71 678 56 17
pascal.luder(at)phtg.ch

Quicklinks