Binational School of Education

Binational School of Education

Im Rahmen der «Qualitätsoffensive Lehrerbildung» des Bundesministeriums für Bildung und Forschung richten die Universität Konstanz und die Pädagogische Hochschule Thurgau (CH) gemeinsam mit dem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasien) Rottweil sowie einem Netz aus Partnerschulen eine Binational School of Education ein mit dem Ziel, die Lehrerinnen- und Lehrerbildung (LLB) kontinuierlich zu professionalisieren: Das neue, binationale Konzept der LLB sieht eine substantielle Stärkung der Praxisbezüge im Lehramt der UKN, die Einrichtung von forschungsorientierten Professuren im Bereich der Fachdidaktik und die Erweiterung der Bildungswissenschaft vor.

Organisationsstruktur der Binational School of Education

Elemente der Zusammenarbeit der UKN mit der PHTG

  • Gemeinsame Lehrveranstaltungen Fachdidaktik, auch fächerübergreifend
  • Co-Teaching-Module zwischen Fachdidaktik und Fachwissenschaft
  • Grenzüberschreitendes Netzwerk Partnerschulen der Universität Konstanz erweitern um Schulen im Thurgau
  • Durchführung von Unterrichtseinheiten, u.a. im «Unterrichtslabor MINT+»
  • Gemeinsame Forschungsprojekte in Fachdidaktik
  • Binationales Forschungskolloquium zur LLB
  • Strukturiertes Doktorandenprogramm «Schul- und Unterrichtsforschung mit Schwerpunkt Heterogenität und Inklusion»
  • Interdisziplinäre Ringvorlesung zu «Grundlagen von Diversität»
  • Berufsfeldorientierte Zusatzmodule «Interkulturelle Schulentwicklung» und «Gemeinschaftsschule/integrative Pädagogik»

Kontakt

Prof. Matthias Begemann
Prorektor Lehre PHTG
+41 (0)71 678 56 02
matthias.begemann(at)phtg.ch


Prof. Dr. Thomas Götz
Brückenprofessor Empirische Bildungsforschung
+49 (0)7531 88 41 44
thomas.goetz(at)uni-konstanz.de