News-Detail

08.10.18 Neues Mitglied im Hochschulrat der PHTG

Prof. Dr. Kerstin Krieglstein

Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat die neue Rektorin der Universität Konstanz, Prof. Dr. Kerstin Krieglstein, zum Mitglied des Hochschulrats der PHTG gewählt. Sie folgt auf ihren Amtsvorgänger an der Universität Konstanz, Prof. Dr. Ulrich Rüdiger, der als Folge seiner Wahl zum Rektor der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen per 1. August 2018 auf seinen Sitz im Hochschulrat der PHTG verzichtete.

Die PHTG freut sich sehr über die Wahl der neuen Rektorin der Universität Konstanz in den Hochschulrat. Durch die enge Kooperation der PHTG und der Universität Konstanz in Lehre und Forschung, u.a. mit gemeinsamen Studiengängen, einer gemeinsamen «Binational School of Eduation» und drei sogenannten Brückenprofessuren, ist die persönliche Vertretung der Universität Konstanz auch im Hochschulrat der PHTG von grossem Interesse.

Kerstin Krieglstein studierte Chemie und Pharmazie und habilitierte im Bereich Anatomie und Zellbiologie an der Universität Heidelberg. Für ihre wissenschaftlichen Verdienste in Forschung und Lehre erhielt sie zahlreiche Preise, u.a. den Wolfgang-Bargmann-Preis der Anatomischen Gesellschaft sowie den Lehrpreis für innovative Verbesserungen in Staatsexamensstudiengängen (Instructional Development Award, IDA). Kerstin Krieglstein ist und war zudem Mitglied zahlreicher wichtiger Hochschulgremien in Deutschland, u.a. der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, in Gremien der Deutschen Forschungsgemeinschaft, der Alexander von Humboldt-Stiftung, der Helmholtz-Gemeinschaft, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sowie des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) Baden-Württemberg (Konferenz der Dekane).
Vor ihrer Wahl zur Rektorin der Universität Konstanz war sie hauptamtliche Dekanin der Medizinischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, wo sie zuvor die Professur für Anatomie innehatte und die Abteilung für Molekulare Embryologie leitete, sowie Prodekanin für Struktur, Forschung und Entwicklung war.