01.03.17 Vorstellung des IBH-Labs KMUdigital

01.03.17 Vorstellung des IBH-Labs KMUdigital

Forscherinnen und Forscher von sieben Hochschulen der Bodenseeregion arbeiten im IBH-Lab KMUdigital zusammen, um den Mittelstand der Region bei der Digitalisierung zu unterstützen.

Die Pädagogische Hochschule Thurgau ist einer von mehreren Projektpartnern eines internationalen Forschungsprojekts zum Thema Digitalisierung in klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) in der Bodenseeregion. Am 22. März findet eine Veranstaltung zur Vorstellung des Gesamtprojektes inklusive Teilprojekte statt.

Im Rahmen des IBH-Labs KMUdigital wollen sieben Hochschulen rund um den Bodensee ihre Kompetenz bündeln und damit die Region stärken, um die Herausforderungen der Digitalisierung anzunehmen. Das Lab KMUdigital ist eines von drei IBH-Labs, die von der Internationalen Bodensee-Hochschule IBH und der Bodenseekonferenz initiiert und vom Interreg-V Programm «Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein» mit insgesamt mehr als 6 Millionen Euro gefördert werden. Am Mittwoch, 22. März, 13:30 Uhr bis 17:30 Uhr findet an der Fachhochschule Vorarlberg eine Informationsveranstaltung statt. Dabei wird einerseits über das Gesamtprojekt informiert, anderseits über die ersten Teilprojekte, die lanciert werden. Zu dieser Veranstaltung sind neben Vertretungen der Hochschulen auch interessierte Vertreterinnen und Vertreter von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) eingeladen. Die IBH-Lab-Leitung wird durch die HTWG Konstanz wahrgenommen, folgende Hochschulpartner sind am Projekt beteiligt: Fachhochschule Vorarlberg, FHS St.Gallen, NTB Buchs, Pädagogische Hochschule Thurgau, Zeppelin Universität, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Die Informationsveranstaltung findet an der Fachhochschule Vorarlberg, Hochschulstraße 1, AT-6850 Dornbirn im Café Schräg statt.

Weitere Informationen und Anmeldung

Pressemitteilung der HTWG