13.11.17 Klassengemeinschaft und das Miteinander im Musikunterricht stärken

13.11.17 Klassengemeinschaft und das Miteinander im Musikunterricht stärken

Die Klasse von Aaron Uhler (Volksschulgemeinde Amriswil) ermöglichte den Studierenden der Pädagogischen Hochschule Thurgau am Mittwochabend im Rahmen eines
Werkstattkonzerts Einblick in ihr musikalisches Schaffen.

Das Konzert fand im Rahmen des Moduls Lehrmethoden und Lernprozesse Musik 1 statt. Zunächst hiess Fachbereichsleiter Werner Fröhlich die Anwesenden willkommen, danach begrüssten die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse die Zuhörenden mit dem australischen Kanon «Kookaburra». Das Publikum wurde gleich miteinbezogen und sang kräftig mit. Danach zeigten die Mädchen und Jungen der 6. Klasse unter dem Motto «Mutig, mutig, Musik» Ausschnitte aus ihrem Musikunterricht. Aaron Uhler kommentierte auf sympathische Art die Beiträge seiner Klasse und gewährte den Studierenden im Publikum so einen Einblick in die Arbeit als Musiklehrperson auf der Primarschulstufe.

Neben gesanglichen Kostproben spielten die Schülerinnen und Schüler Ukulele und beeindruckten ihre Gäste besonders mit ihren Djembé-Trommeleinlagen. Einzelne Schülerinnen und Schüler präsentierten sogar Musikstücke, die sie selbst einstudiert hatten. Danach zeigten die Schülerinnen und Schüler kurze selbsterfundene Choreographie-Elemente vor und verabschiedeten die Anwesenden mit einer Volkstanzeinlage zum Mitmachen. Nach kurzem Zögern beteiligten sich einige mutige Studierende und Dozierende und so tanzten Klein und Gross zum Schluss gemeinsam. Der Abend zeigte auf eindrucksvolle Art und Weise, wie Musikunterricht die Klassengemeinschaft und das Miteinander stärken kann. Mit viel Applaus bedankten sich die Zuhörerinnen und Zuhörer bei den Schülerinnen und Schülern aus Amriswil und ihrem Lehrer für die vielfältigen Anregungen zum Musikunterricht.

Text und Bild: Olivia Fündeling, Dozentin Musik