07.02.18 Forschungskolloquium der Binational School of Education (BiSE)

07.02.18 Forschungskolloquium der Binational School of Education (BiSE)

Zwischen November 2017 und Februar 2018 fanden wechselweise an der Pädagogischen Hochschule Thurgau (PHTG) und der Universität Konstanz (UKN) sechs gut besuchte Vortragsveranstaltungen im Rahmen des BiSE-Forschungskolloquiums statt. Das Kolloquium hat die Aufgabe, den Brückenschlag zwischen empirischer Bildungsforschung, Fachdidaktik und Schulpraxis zu unternehmen.

Den Auftakt im Wintersemester 2017-18 machten Pascal Jahn und Franziska Good (PHTG) mit einem Einblick in die Berufspraktische Ausbildung auf der Sekundarstufe I. Weitere Veranstaltungen thematisierten die Wirkung von Geschichtsunterricht, Konzepte von kultursensibler Lehre oder das neu entstehende Unterrichtslabor an der Universität Konstanz. Am BiSE-Forschungskolloquium, das während der deutschen Universitätssemester regelmässig stattfindet, pflegen die Forschenden der PHTG und der UKN den wissenschaftlichen Austausch im Sinn einer professionellen und grenzüberschreitenden Kooperation. Das Kolloquiumsprogramm für das Sommersemester 2018 wird im März auf den Webseiten der BiSE und der PHTG Forschung bekannt gegeben. Die Vortragsveranstaltungen mit anschliessender Diskussion stehen allen Mitarbeitenden beider Institutionen offen.