Ausländische Studierende Sek I

Ausländische Studierende

Ausländische Studentinnen und Studenten sind grundsätzlich zum Studium zugelassen, wenn sie die Zulassungsbedingungen für einen direkten Zugang erfüllen.

Die Studienplätze für Studierende mit Wohnsitz im Ausland bzw. mit einem ausländischen Zulassungsausweis sind grundsätzlich beschränkt. Sie können daher jeweils erst nach Ablauf der offiziellen Anmeldefrist (ca. Mitte Mai) benachrichtigt werden, ob ein Studienplatz zur Verfügung steht. Bis dahin wird eine Warteliste geführt.

Für die Studienplatzvergabe bei Bewerberinnen und Bewerbern mit Wohnsitz in Deutschland bzw. mit deutschem Abitur gelten folgende Kriterien:

  • Es wird eine Mindestnote von 2.5 verlangt (erfolgreich absolvierte Studienleistungen wie beispielsweise ein Bachelor-Abschluss können einen Abiturdurchschnitt über 2.5 ausgleichen).
  • Es ist zusätzlich zur Online-Anmeldung ein Bewerbungsdossier zur Studien- und Berufsmotivation einzureichen. Informationen zu Inhalt und Form des Dossiers folgen mit der schriftlichen Anmeldebestätigung.

Bewerberinnen und Bewerber, die ihren ausländischen Abschluss nicht an einem deutschen Gymnasium erworben haben, wenden sich bitte direkt an die Leitung des Aufnahmeverfahrens.

Für die Aufenthaltsbewilligung sind die Studentinnen und Studenten selbst zuständig. Interessierte aus Ländern der EU und der EFTA erhalten in der Regel eine Bewilligung, wenn sie nachweisen, dass sie immatrikulationsberechtigt und krankenversichert sind sowie über genügend finanzielle Mittel verfügen.

Merkblätter und Formulare sind erhältlich unter: Migrationsamt Thurgau

Gesuche für eine Aufenthaltsbewilligung sind zu richten an:

Migrationsamt
Schlossmühlestrasse 7
CH-8510 Frauenfeld
Tel.: +41 (0)52 724 15 55

Kontakt

 

Allgemeine Studienberatung
Studiengangssekretariat Sek I
+41 (0)71 678 57 22
Studiengang.sek1(at)phtg.ch