Seite Detailansicht
Peter Heiniger

Prof. Peter Heiniger

Leiter Studiengang Sekundarstufe II 
Dozent Allgemeine Didaktik 
 
 
+41 (0)71 678 56 07 

Tätigkeiten an der PHTG

Leitung des Studiengangs Sekundarstufe II

Lehre

Dozent für Allgemeine Didaktik

Dienstleistungen

Beratung und Weiterbildungen in den Schwerpunktthemen 'Schulentwicklung', 'Gestaltung von Lern-Lehr-Prozessen' 'Individualisierung von Lernprozessen'

Profil

Aus- und Weiterbildung

1995 Diplom der Abteilung für das Höhere Lehramt (AHL), Lehrdiplom für Biologie und Ergänzungsdiplom für Chemie
1988 1995 Uni Bern, Studium der Biologie und Chemie
1982 1987 Staatliches Lehrerseminar Bern

Berufstätigkeit

seit 2006 Leiter Studiengang Sek II, Pädagogische Hochschule Thurgau
1996 2006 Rektor des Gymnasiums NMS (Aufbau und Leitung)
1996 2002 Leiter des Lehrerinnen- und Lehrerseminars NMS, Bern (Auflösung aller Seminare im Kanton Bern: 2002)
1993 1995 Assistenz, Zoologisches Institut, Uni Bern
1991 2001 Diverse Anstellungen auf der Sekundarstufe II für die Fächer Biologie und Chemie
1987 1993 Diverse studienbegleitende Anstellungen auf der Sekundarstufe I

Publikationen

2014 „Das Kreuzlinger Schulentwicklungsmodell – ein systemisches Rahmenmodell für die Unterstützung von Schulentwicklungsprozessen“
Beitrag zur Tagung „Kooperation im Kontext schulischer Heterogenität“ vom 23.08.2014 an der Pädagogischen Hochschule Thurgau (Schweiz)
2014 „Unterrichts- und Qualitätsentwicklung als nachhaltig wirksame Leitungsaufgabe Selbstständiger Beruflicher Schule (SBS)“
Weiterbildung für Schulleiterinnen und Schulleiter der Selbständigen Beruflichen Schulen, Wettenberg / Giessen (Hessen)
2014 Qualifizierungsangebot für Schulentwicklungs-beraterinnen und –berater zum Thema „Schulentwicklung mit dem Fokus Lehren und Lernen.“ Landesschulamt und Lehrkräfteakademie. Weilburg (Hessen)
2014 „Ermöglichungsdidaktische Lernarrangements und Konzepte. Fallbeispiele.“ Alev-Schule Istanbul (Türkei)
2014 „Qualitätsmanagement mit Hilfe von Concept Maps: wie kann die Qualität von Sachanalysen und Unterrichtseinheiten durch eine Unterrichtsvorbereitung mit Concept Maps gesteigert werden?“ Universität Marmara und Zentrum für Türkisch-Deutsche Beziehungen, Istanbul (Türkei)
2014 individualisierender Lernsettings.“ Landesschulamt und Lehrkräfteakademie, Kassel (Hessen)
2014 „Von der Modularbeit zur gemeinsam getragenen Ausbildungsverantwortung“
Klausurtagung, Landesschulamt und Lehrkräfteakademie, Studienseminar für berufliche Schulen in Kassel (Hessen)
2013 „Ausbildung neu denken: Individualisieren im Kontext der Lehrerinnen und Lehrerbildung.“ Darmstadt (Hessen)
2013 „Didaktische Meta-Modelle, dargestellt mit Hilfe der Strukturlegetechnik (FLEMO).“ Center of Young Professionals in Banking, CYP (ZH)
2013 „Können uns Neurobiologie und Neuropsychologie etwas über guten Unterricht lehren? - Ein praxisorientierter Annäherungsversuch.“ Berufsmaturitätsschule, Gewerbliches Berufs- und Weiterbildungszentrum, St. Gallen (SG)
2013 „Individualisierung in der Schul- und Unterrichtsentwicklung – eine Führungsaufgabe.“ Weiterbildung für Schulleitungen beruflicher Schulen. Grünberg (Hessen)
2013 „Thesen zur Entwicklung einer kooperativen Lernkultur – Möglichkeit zu einer Selbstdiagnose.“ Kooperative Methoden der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Europäische Multiplikatorenfortbildung. Sofia (Bulgarien)
2013 „Tummelplatz Allgemeinbildung: Welche Bildung braucht ein ‚Gymnasium von Welt’?“ Impulstagung PH Bern, Podiumsdiskussion. Gymnasium Thun-Schadau (Thun)
2012 „Führungsaufgabe Qualitätsentwicklung.“ Amt für Lehrerbildung, Darmstadt (Hessen)
2012 „Vermittlungsdidaktik vs. Ermöglichungsdidaktik.“ Gymnasium Wilhelmsdorf (Baden-Württemberg)
2012 „Individualisierte Förderung in der Ausbildung –
Steuern in Zeiten von Veränderungen.“ Fachtagung für Leitungen der Studienseminare, Amt für Lehrerbildung, Kassel (Hessen)
2011 „Individualisierte Förderung.“ Fachtagung für Leitungen der Studienseminare, Amt für Lehrerbildung, Kassel (Hessen)
2011 „Interessen und Begabungen fördern und gleichzeitig lernschwächere Schüler unterstützen.“ Gymnasium Untere Waid (SG)
2010 „Selbstlerntage: ein Konzept zur Förderung des Selbstregulierten Lernens.“ Gymnasium Friedberg (SG)
2010 „Als Schulleiter /-in schwierige Mitarbeitergespräche führen.“ Weiterbildung für Schulleitungen, PHTG