News-Detail

13.05.17 Erweiterungsbau der PHTG nimmt erste Hürde

Nach intensiven Auseinandersetzungen mit dem Projekt für einen Erweiterungsbau der Pädagogischen Hochschule auf dem Campus Bildung Kreuzlingen hat die vorberatende Kommission des Thurgauer Grossen Rates dem Kreditantrag des Regierungsrates in der Höhe von knapp 27 Mio. Franken grossmehrheitlich zugestimmt.

Die Kommission zur Vorberatung des Kreditbegehrens für den Erweiterungsbau 2 der Pädagogischen Hochschule Thurgau behandelte die Vorlage in zwei Sitzungen, die auf dem Campus Bildung Kreuzlingen durchgeführt wurden. Die Kommission empfiehlt dem Grossen Rat mit 15:0 Stimmen auf das Kreditbegehren einzutreten. Zudem empfiehlt sie dem Grossen Rat mit 11:1 Stimmen bei drei Enthaltungen dem Objektkredit von 26,88 Millionen Franken zuzustimmen. Der umfangreiche Kommissionsbericht gibt Auskunft zur genauen Auseinandersetzung mit der Botschaft des Regierungsrates durch die 15 Kantonsrätinnen und Kantonsräte unter der Leitung von Kantonsrat Andreas Wirth. Neben dem Bericht sind vertiefte Informationen mit verschiedenen Anhängen auf der Geschäftsdatenbank des Grossen Rates verfügbar.
Stimmt der Grosse Rat der Vorlage bis Juni 2017 zu, werden die Thurgauer Stimmberechtigten voraussichtlich am 26. November 2017 über den Kredit entscheiden. Sollte in der Volksabstimmung eine Zustimmung erfolgen, könnte im Herbst 2018 mit den Bauarbeiten begonnen werden. Voraussichtlich ab Herbstsemester 2020 würde der Erweiterungsbau zur Verfügung stehen.

Zum Beitrag in der Thurgauer Zeitung vom 13. Mai 2017.

Abonnieren Sie den PHTG Newsletter

* Pflichtfeld

Kontakt

Pädagogische Hochschule Thurgau
Unterer Schulweg 3
Postfach
CH-8280 Kreuzlingen 1
Telefon +41 (0)71 678 56 56
E-Mail office(at)phtg.ch
 

 

Abonnieren Sie den PHTG Newsletter

* Pflichtfeld

Öffnungszeiten Hochschulsekretariat
während den Sommerferien vom 6. Juli bis 7. August 2020

Montag–Freitag
08.00–12.00 Uhr
13.30–16.00 Uhr (freitags schliesst das Hochschulsekretariat um 15.00 Uhr)

Vom 20. bis 31. Juli 2020 ist das Hochschulsekretariat geschlossen.