Berufssituation

Berufssituation

Stellensituation
Die Arbeitsmarktsituation für Lehrpersonen der Sekundarstufe I ist gut. Während der nächsten Jahre ist in vielen Schulgemeinden aufgrund der zu erwartenden Zunahme der Schülerzahl und der vermehrten Pensionierungen eine Nachfrage nach Lehrpersonen der Sekundarstufe I vorhanden.

Der Kanton Thurgau verfügt über 90 Schulgemeinden verschiedener Stufen mit professioneller Schulleitung, die in der Regel über eine sehr gute Infrastruktur verfügen. Neue Lehrpersonen werden bei der Berufseinführung mit einem Mentorat, einer fakultativen Praxisgruppe und Weiterbildung unterstützt.

Anstellungsbedingungen
Aktuelle Informationen zu den Anstellungsbedingungen von Lehrpersonen der verschiedenen Stufen der Volksschule im Kanton Thurgau sind auf der Seite des Volksschulamtes Thurgau zu finden:  https://av.tg.ch/volksschule-im-thurgau/lehrpersonen.html/397

Die Höhe der Besoldung einer Lehrperson ergibt sich mit der Einstufung durch das Amt für Volksschule.
Das Einstiegsgehalt als Lehrperson der Sekundarstufe I im Kanton Thurgau beträgt ca. CHF 93‘000.-. Dieses kann sich mit zunehmender Anzahl an Berufsjahren, dem Besoldungsreglement entsprechend, auf ein Maximum bis ca. CHF 140‘000.- erhöhen.

Entwicklungsmöglichkeiten
Der Masterabschluss in Secondary Education (Sekundarstufe I) bietet die Möglichkeit, berufsbegleitend weitere Lehrbefähigungen in einem oder mehreren Fächern zu absolvieren. Ausserdem haben Absolventinnen und Absolventen die Option, sich zur Schulleiterin bzw. zum Schulleiter weiterbilden zu lassen.

Kontakt

Administrative Fragen
Hochschulsekretariat
+41 (0)71 678 56 56
office(at)phtg.ch

 

Allgemeine Studienberatung
Studiengangssekretariat Sekundarstufe I
+41 (0)71 678 57 22
studiengang.sek1(at)phtg.ch

Informationen

Studiengangsbroschüre

Interviews

Ein Sekundarlehrer erzählt

Vereinbarkeit von Leistungssport und Studium