Event-Detail

Ringvorlesung Forschung und Praxis in der Frühen Kindheit

Datum: 26.06.19
Zeit:18:30
Ort:Universität Konstanz, G 530

Das Kompetenznetzwerk Frühe Kindheit lädt zur nächsten Ringvorlesung der Reihe «Forschung und Praxis in der Frühen Kindheit» ein. Das Schwerpunktthema «Qualitätsentwicklung 2.0: Online-Medien zur Kompetenzerweiterung von Fachkräften und Eltern nutzen?» wird von Sonja Perren moderiert und beinhaltet zwei Beiträge.

(1) «Can Online Lessons on Effective Interactions Increase Teachers’ Ability to Provide Them? Lessons Learned»
A key way in which children learn and develop occurs through the purposeful interactions they experience with adults. As more young children spend an increasing amount of time in out-of-home care, concerns arise regarding the ability of early-care teachers to engage in the thoughtful and stimulating interactions needed to promote young children’s healthy development. Early-care teachers, however, report difficulty in accessing professional development to support their skills, which has led Norris (2010) and others to advocate specifically online training options to meet their needs better. Over the past eight years, our team has led the development and testing of multiple online interventions with early-childhood teachers that focused on improving the quality of their interactions with young children. Results showed that even modest engagement with the online training promoted improvement in teachers’ interactions and children’s engagement. Specifically, early-care teachers who viewed short video lessons on effective strategies and engaged in a structured analysis of their own interactions spent more time engaging in playful activities, following children’s lead and expanding children’s participation in classroom activities through what the teacher did and said. Thus, the teachers became more aware of what young children needed and more skilled in their ability to provide an environment and support to foster development. In addition to expanding on results, I will share lessons learned from working in online learning and explain how it can improve what teachers do.

Referentin
·    Prof. Dr. Jennifer LoCasale-Crouch, Research Associate Professor, University of Virginia

(2) «Ausgewählte Ergebnisse des Evaluationsprojektes ‹Lerngelegenheiten für Kinder bis 4›»
Die «Lerngelegenheiten für Kinder bis 4» umfassen 40 Filmsequenzen, welche Familienalltag und Kita-Alltag, Interaktionen zwischen Kindern und Erwachsenen und Kindern unter sich zeigen. Sie sind vor dem Hintergrund des Orientierungsrahmens für frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung in der Schweiz realisiert worden. Im Auftrag der Bildungsdirektion des Kantons Zürich wurde das Projekt «Lerngelegenheiten für Kinder bis 4» von einem Team der Fachhochschule St. Gallen evaluiert. Ziel war es, die Implementierung und die Nutzung der 40 Filmsequenzen sowie die Einschätzung der Wirkung des Projektes aus der Sicht der Nutzerinnen und Nutzer zu beleuchten. Es wurde unter anderem erforscht, welche Qualitäten die erreichten Zielgruppen Eltern, Fachpersonen in der Beratung und Fachpersonen in der Betreuung den Filmsequenzen und deren Botschaften zusprechen. Das Evaluationsdesign wurde modularisiert umgesetzt, wobei qualitative und quantitative Methoden kombiniert wurden. Im Vortrag werden ausgewählte Ergebnisse präsentiert, wobei vor allem die Sicht der Eltern und die Sicht der Fachpersonen in der Beratung fokussiert werden.

Referentin
·    Prof. Dr. Bettina Grubenmann, Dozentin, Fachhochschule St. Gallen

Das übergeordnete Ziel der Veranstaltungen besteht darin, die anwesenden Referierenden aus dem Kontext des Kompetenznetzwerks mit den Studierenden des Masterstudiengangs Frühe Kindheit in Austausch zu bringen. Interessierte Gäste sind herzlich eingeladen. Die Ringvorlesungen finden regelmässig jeweils am letzten Mittwoch der Monate Januar, April, Juni und November statt.

Übernächste Ringvorlesung:
Mittwoch, 27. November 2019, 18.30–20.00 Uhr, Pädagogische Hochschule Thurgau