Event-Detail

Forschungskolloquium über Mittag: Damian Miller (PHTG)

Datum: 08.01.20
Zeit:12:30
Ort:PHTG, P 102

08.01.2020 | Eduard Schuster: Seminardirektor nach dem Seminarstreit von 1908

Eduard Schuster (1858-1935) amtete von 1909-1928 als Seminardirektor am Seminar Kreuzlingen. Zurzeit verfasse ich einen Beitrag für den zweiten Band der «Thurgauer Köpfe» (Hrsg. André Salathé), der sich um Schusters Biographie kümmert. Die Quellenlage ist aufgrund des Seminarbrandes vom Juli 1963 dünn. Noch vorhandene Quellen müssen in verschiedenen Archiven gesucht werden. Meine Aufmerksamkeit gilt insbesondere Schusters Schrift «Reformbestrebungen der Gegenwart auf dem Gebiete der Volksschule» von 1910 und den Lehrplänen des Seminars. In der Schrift von 1910 kommt ein besonnenes Abwägen von Bewahren und Reformieren zum Ausdruck. Eine Tugend, die Schuster bei der Nachfolge von Paul Häberlin nach dem Seminarstreit von 1908 hilfreich war. Selbstzeugnisse von Schuster gibt es aus der Seminarzeit kaum, wohl aber Quellen zu seiner Tätigkeit als Pfarrer in Affeltrangen und Stettfurt. Dokumentiert ist sein Einsatz für die Abstinenzbewegung. Im Mai 1935 engagierte sich Schuster für die Linthebenenmelioration und Kolonisation als Notstandsarbeit (Arbeitsbeschaffung). Inwiefern dieses Engagement in Zusammenhang mit fürsorgerischen Zwangsmassnahmen zu werten ist, wird zurzeit in Zusammenarbeit mit der UEK geklärt.

Anmeldung (bis 20.12.2019) 

Abonnieren Sie den PHTG Newsletter

* Pflichtfeld

Kontakt

Pädagogische Hochschule Thurgau
Unterer Schulweg 3
Postfach
CH-8280 Kreuzlingen 1
Telefon +41 (0)71 678 56 56
E-Mail office(at)phtg.ch
 

 

Abonnieren Sie den PHTG Newsletter

* Pflichtfeld