Event-Detail

BiSE Forschungskolloquium: «Die Bedeutung von Peers für die Emotionsregulation von Vorschulkindern»

Datum: 25.01.22
Zeit:15:30
Ort:Zoom

BiSE Forschungskolloquium zum Thema «Die Bedeutung von Peers für die Emotionsregulation von Vorschulkindern».

Die Entwicklung emotionaler Kompetenz ist einer der wichtigsten Meilensteine in der frühen Kindheit. Insbesondere Defizite in der Emotionsregulation wirken sich negativ auf die kindliche soziale Entwicklung und ihren akademischen Erfolg aus. Damit Kinder lernen, mit den eigenen Emotionen angemessen umzugehen (Selbstregulation), brauchen sie Unterstützung von Anderen (Koregulation). Demzufolge spielen frühe Sozialisationserfahrungen innerhalb und ausserhalb der Familie (Eltern, pädagogische Fachkräfte) für die Entwicklung der Emotionsregulation eine entscheidende Rolle. Somit stellt auch Peergruppe ein wichtiges und einzigartiges Lernkontext dar. Über die Bedeutung von Peers für die Emotionsregulation von Vorschulkindern gab es jedoch bis jetzt noch keine Untersuchungen. Im Vortrag werden wir erste Befunde aus unseren Pilotstudien präsentieren sowie einen Ausblick auf das geplante Forschungsprogramm geben.

Referentinnen

  • Tatiana Diebold (PHTG/UKN)
  • Prof. Dr. Sonja Perren (PHTG/UKN)

Weitere Informationen sowie der Zoom-Link sind für Angehörige der PHTG und der Universität Konstanz hier einsehbar.

Abonnieren Sie den PHTG Newsletter

* Pflichtfeld

Kontakt

Pädagogische Hochschule Thurgau
Unterer Schulweg 3
Postfach
CH-8280 Kreuzlingen 1
Telefon +41 (0)71 678 56 56
E-Mail office(at)phtg.ch
 

 

Abonnieren Sie den PHTG Newsletter

* Pflichtfeld

Öffnungszeiten Hochschulsekretariat
Montag bis Donnerstag: 7.30–12.00 Uhr und 13.15–17.00 Uhr
Freitag: 7.30–12.00 Uhr und 13.15–15.00 Uhr

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewähren. Mehr erfahren.