Event-Detail

Öffentliche Ringvorlesung: Schule. Macht. Beziehungen.

Datum: 14.06.16
Zeit:18:00
Ort:Universität Konstanz, Hörsaal A 702

Der schulische Alltag ist geprägt von Beziehungen zwischen Akteuren in unterschiedlichen Machtpositionen. Daraus ergeben sich zwischen Eltern, Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern diverse Spannungsfelder, die im Rahmen einer öffentlichen Ringvorlesung aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und kritisch hinterfragt werden sollen.


Schlüsselkompetenz Beziehungsqualität

Barbara Stockmeier und Katja Reetz, Neue Oberstufe Berlin

Bedeutsames Lernen erfordert eine gelebte Beziehungskultur. Die Schule als Lern- und Lebensort aller Jugendlichen hat heute mehr denn je den gesellschaftlichen und leistungsorientierten Auftrag, die Jugendlichen auf die zunehmende Komplexität der Lebenswelt vorzubereiten und auf dem Weg zur Verantwortungsu?bernahme, wirkungsvollen Partizipation und Mitbestimmung in Familie, Gesellschaft und Politik zu begleiten. Sie ist fu?r die Lernenden ein wichtiger Ort, Schlu?sselkompetenzen zu entwickeln und den Umgang mit Autonomie, Eigenverantwortung, Partizipation und den Gesichtern von Macht zu erlernen.

Die Qualität der Beziehung ist die Grundlage für Lern- und Arbeitsprozesse und macht souverän in jeder Beziehung. Erfolgreiches, selbstbestimmtes Lernen basiert auf einer hohen Beziehungsqualität und der damit verbundenen professionellen Begleitung. Beziehungslernen ist Ausdruck von Achtsamkeit und Wertschätzung. Sie gründet sich auf Resonanz, basiert auf Vertrauen, schafft Atmosphären, mündet in Selbstvertrauen und stärkt die Selbstwirksamkeit. Lehrende wir Lernende werden über Beziehungslernen wirksam. Wo wir uns gesehen fühlen, entwickeln wir Selbstbewusstsein, Identität und entfalten unsere Potenziale.

Die Rolle der Lehrperson wandelt sich unter dieser Voraussetzung vom Wissenskontrolleur und -vermittler zur Lehrperson als Lernbegleiter, Wegbereiter, Zuhörer, Inspirationsquelle und Gestalter von Lern- und Achtsamkeitsräumen, die den Jugendlichen die vielseitige Ausbildung von fachlich-methodischen, sozial-kommunikativen, personalen und demokratischen Kompetenzen gleichermaßen ermöglicht.

Zur Person:
Barbara Stockmeier und zusammen mit Katja Reetz als Lernbegleiterin an der Evangelischen Schule Berlin Zentrum. Seit 2013 arbeiten sie intensiv an der Gestaltung einer neuen gymnasialen Oberstufe, in der die gelebte Beziehungskultur Nährboden der Lerngemeinschaft ist (www.neue-oberstufe.berlin).

 

Die Ringvorlesung ist ein gemeinschaftliches Angebot der Binational School of Education der Universität Konstanz und Pädagogischen Hochschule Thurgau, dem SQ-Zentrum, dem AStA-Referat Lehramt sowe der Fachschaft Lehramt.

Kontakt: Frau Gabriele Schaub, SQ-Zentrum

Abonnieren Sie den PHTG Newsletter

* Pflichtfeld

Kontakt

Pädagogische Hochschule Thurgau
Unterer Schulweg 3
Postfach
CH-8280 Kreuzlingen 1
Telefon +41 (0)71 678 56 56
E-Mail office(at)phtg.ch
 

 

Abonnieren Sie den PHTG Newsletter

* Pflichtfeld

Öffnungszeiten Hochschulsekretariat
während den Sommerferien vom 6. Juli bis 7. August 2020

Montag–Freitag
08.00–12.00 Uhr
13.30–16.00 Uhr (freitags schliesst das Hochschulsekretariat um 15.00 Uhr)

Vom 20. bis 31. Juli 2020 ist das Hochschulsekretariat geschlossen.