Zukunftstag 2019

Der Nationale Zukunftstag vom 14. November 2019

Der Zukunftstag will die Zukunft gestalten. Mädchen und Jungen wechseln die Seiten und lernen dadurch für sie untypische Arbeitsfelder und Lebensbereiche kennen. Auf diese Weise öffnen sich Horizonte. Die Kinder bekommen Mut und Selbstvertrauen, ihre Zukunft losgelöst von starren Geschlechterbildern an die Hand zu nehmen. Der Nationale Zukunftstag fördert so frühzeitig die Gleichstellung von Frau und Mann bei der Berufswahl und bei der Lebensplanung. Er ist ein Kooperationsprojekt zwischen Schule, Arbeitswelt und Elternhaus.
Entstanden ist der Nationale Zukunftstag 2001 als «Nationaler Tochtertag». Mittlerweile ist der Nationale Zukunftstag ein interkantonales Kooperationsprojekt von verschiedenen Gleichstellungsfachstellen und -kommissionen und wird durch das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI finanziell unterstützt.

Spezialangebote für Jungen

Option A: Abenteuer Schule geben
Auch in diesem Jahr bietet die AG Gleichstellung das an Jungen gerichtete Projekt Abenteuer Schule geben an. Dabei haben Jungen die Gelegenheit, am Vormittag an der PHTG den Lehrberuf im Zeitraffer zu «erlernen» und sich inhaltlich vorzubereiten, um dieses Wissen (z.B. einen Papierflieger zu konstruieren, ein Experiment zu planen, eine Geschichte auszuhecken oder etwas aus der eigenen Trickkiste) am Nachmittag in einer Unterstufenklasse einzusetzen.
Impressionen zu vergangenen Durchführungen finden sich hier.

Angebotsdauer: 8 bis 16 Uhr
Anzahl freie Plätze: 5 Kinder
Das Mittagessen wird offeriert.

Option B: Was macht eigentlich än «Bürogummi»?
Hier kann bei der Arbeit im Büro über die Schultern gesehen und in typische Tätigkeiten einer/s Mitarbeitenden im kaufmännischen Bereich geschnuppert werden. Kauffrauen und Kaufmänner, auch Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter genannt, sind organisatorische und dienstleistungsorientierte Allround-Talente mit verschiedensten Aufgaben und einer breiten Ausbildung. Zusammen geht es auf den Postrundgang, der durch den gesamten Campus führt. Es werden Bestellungen von Büromaterial erledigt und das Archiv besucht. Auch wird gezeigt, welche Perspektiven Kaufleute nach der abgeschlossenen Lehre erwarten.

Angebotsdauer: 8 bis 12 Uhr
Anzahl freie Plätze: 4 Kinder

Spezialangebot für Mädchen

Mädchen-Informatik-los!
Bei diesem Angebot erfahren Mädchen, was Informatik wirklich ist. Es erwartet sie ein spannender Einblick in die Welt der Informatik. Zusammen werden interessante Aufgaben bearbeitet und das Herzstück der Informatik, der Serverraum, sowie die dort eingesetzte Technologie kennengelernt.

Angebotsdauer: 9.30 bis 11.30 Uhr oder 13 bis 15 Uhr
Anzahl freie Plätze: 6 Kinder (je Gruppe)

Weitere Möglichkeiten

Jungen und Mädchen sind auch ohne die Teilnahme an einem der oben erwähnten Spezialangebote dazu eingeladen, am Zukunftstag vom 14. November ihre Mutter oder ihren Vater, ihre Gotte oder ihren Götti oder andere Bezugspersonen an die PHTG zu begleiten, um so einen Einblick in deren oder dessen Berufsalltag zu erhalten.

Anmeldung

Mütter und Väter von an Spezialangeboten interessierten Mädchen und Jungen melden sich bitte bis zum 31. Oktober 2019 per E-Mail bei Patric Brugger, Beauftragter für Gleichstellung, patric.brugger(at)phtg.ch. Die Platzzahl der einzelnen Spezialangebote ist beschränkt. Bei freien Plätzen werden auch Anmeldungen in geschlechtertypischen Arbeits- und Tätigkeitsfeldern berücksichtigt.

Kontakt

Dr. Patric Brugger
Dozent Natur, Mensch und Gesellschaft
Beauftragter für Gleichstellung
+41 (0)71 678 57 54
patric.brugger(at)phtg.ch
 

Quicklinks

Quicklinks

Kontakt

Pädagogische Hochschule Thurgau
Unterer Schulweg 3
Postfach
CH-8280 Kreuzlingen 1
Telefon +41 (0)71 678 56 56
E-Mail office(at)phtg.ch
 

 

Quicklinks