News-Detail

20.02.19 Pilot IBIS (individualisiertes Bildungssemester) gestartet

Das neue Weiterbildungsangebot der Pädagogischen Hochschule Thurgau für Lehrpersonen , die ihr Bildungssemester etwas anders gestalten wollen, startete am 20. Februar 2019 mit einer Pilotdurchführung.

Die Teilnehmenden trafen sich am Mittwochabend zum Kick-off mit Franziska Mayr, Leitung IBIS, und Liliane Speich, Bereichsleiterin Weiterbildungsstudiengänge. Dem gegenseitigen Kennenlernen und Vorstellen der eigenen Projekte folgte ein thematischer Input. In angeregter Atmosphäre wurden die Teilnehmenden von Dr. Björn Maurer, Dozent MDZ, in die Geheimnisse von Makerspace eingeführt. Wie die Schülerinnen und Schüler in diesem Kreativraum, machen sich die IBIS-Teilnehmenden auf einen eigenen Weg. Sie lassen sich einerseits dabei anregen und inspirieren, andererseits arbeiten sie an konkreten Fragestellungen und Projekten.

Mit IBIS bietet die PHTG neu Lehrpersonen die Möglichkeit, ihr Bildungssemester individuell zu planen und umzusetzen. Mit gezielter und abgestimmter Fachberatung werden die Teilnehmenden in ihren Projektvorhaben unterstützt. Im Vorfeld und im Verlaufe des Bildungssemesters treffen sich die Teilnehmenden insgesamt fünf Mal im gemeinsamen Rahmen zum kollegialen Austausch. Fachinputs zu pädagogischen, psychologischen, didaktischen oder auch methodischen Themen runden die gemeinsamen Veranstaltungen ab. Die selbst organisierte Zeit kann um diese Fixpunkte herum individualisiert gestaltet werden. Das ermöglicht eine flexible Zeitplanung und eignet sich so auch für Lehrpersonen in Teilzeit.

Nächste Anmeldesschlüsse

  • 30. Juli 2019 (Start Bildungssemester am 1.2.2020)
  • 31. Dezember 2019 (Start Bildungssemester am 1.8.2020)