News-Detail

24.05.19 Abschluss CAS Schulleitung 2017–2019

Der Zertifikatslehrgang Schulleitung 2017–2019 des Netzwerks Schulführung, eine Kooperation der Pädagogischen Hochschulen Thurgau, St. Gallen und Graubünden unter der Gesamtleitung von Dr. Viviane Hoyer-Jacot PHTG, wurde in feierlichem Rahmen abgeschlossen.

Nach zwei Jahren Einsatz und Lernen konnten am Freitag, 24. Mai 2019, 33 Absolventinnen und Absolventen ihr Zertifikat als Schulleiterin EDK resp. Schulleiter EDK entgegennehmen.

Die Absolventinnen und Absolventen haben in der zwei Jahre dauernden Ausbildung in verschiedenen Führungsbereichen Kompetenzen aufgebaut und vertieft. Im Grundmodul wurden die Teilnehmenden mit den Grundlagen der Schulführung vertraut gemacht. Vor dem Hintergrund eines geklärten Führungsverständnisses und einer kontextangepassten Rollengestaltung standen die Kommunikation und das Qualitätsmanagement im Zentrum des Lehrgangs. Im Zertifikatsmodul erhielten die Teilnehmenden eine Einführung in die spezifischeren Aufgaben der Schulleitung. Durch die Auseinandersetzung mit der personellen und pädagogischen Führung sowie der Schul- und Unterrichtsentwicklung eigneten sie sich Handlungskompetenzen im gesamten Bereich der operativen Führung einer Schule an.

Von den 33 Teilnehmenden des CAS Schulleitung 2017–2019 stammen sieben aus dem Kanton Graubünden, vierzehn aus dem Kanton St. Gallen, sechs aus dem Kanton Thurgau, zwei aus dem Kanton Zürich, drei aus dem Kanton Appenzell Ausserrhoden und eine Person aus dem Kanton Schaffhausen. Die Zertifikatsfeier fand an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen im Hochschulgebäude Stella Maris in Rorschach statt. Ursula von Burg PHSG, am Piano und die Querflötistin Regula Ursprung umrahmten die Feier musikalisch.