News-Detail

04.11.19 PHTG bringt Expertise für Politische Bildung ein

Eine vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) eingesetzte Expertengruppe hat ihre Thesen zur Politischen Bildung auf Sekundarstufe II veröffentlicht. Die PHTG war mit Adrian Müller, Dozent für Fachdidaktik Wirtschaft und Recht in dieser Expertengruppe vertreten.

Im heutigen Kontext der Digitalisierung und ihrer Auswirkung auf politische Prozesse ist eine informierte und das Politgeschehen kritisch reflektierende Öffentlichkeit von essentieller Bedeutung. Die politische Bildung ermöglicht es jungen Erwachsenen in der Schweiz, sich über das politisch-gesellschaftliche Leben zu informieren, sich dafür zu interessieren und eigenständig an ihm teilzunehmen. In ihrer Erklärung 2019 zu den gemeinsamen bildungspolitischen Zielen für den Bildungsraum Schweiz haben Bund und Kantone auch die politische Bildung verankert.
Vor diesem Hintergrund hat das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) im Auftrag des Bundesrats eine Expertengruppe einberufen, um eine Diskussion zum idealen Staatskundeunterricht zu führen und die Diskussionsergebnisse in Thesen festzuhalten. In dieser Expertengruppe hat Adrian Müller, Dozent für Fachdidaktik Wirtschaft und Recht an der PHTG, mitgearbeitet. Die Expertengruppe hat nun ihre Thesen vorgelegt. Sie bilden die Grundlage für die Konkretisierung der politischen Bildung in der Schweiz.

Download Thesen