News-Detail

04.03.20 Ausbau in vollem Gang

Der Rohbau ist vollendet und der Ausbau des Erweiterungsbaus der Pädagogischen Hochschule Thurgau in vollem Gang: Der passende Moment, den Mitarbeitenden einen ersten Einblick zu gewähren.

Die Einladung zur Baustellenbesichtigung fand bei den Mitarbeitenden grossen Anklang. In Gruppen betraten sie zum ersten Mal den Erweiterungsbau und liessen sich vom Architekten Beat Consoni das Gebäude und die Philosophie dahinter erklären.

Im Inneren des Erweiterungsbaus kann momentan von West bis Ost und Nord bis Süd von einer Seite zur anderen geblickt werden. Durch Wände in Leichtbauweise und Glas werden die Etagen nun in Kurs- und Gruppenräume, Ateliers, Schulküche, Büros und weitere Räume, unterteilt. Dabei bleibt durch den Einsatz von Glaswänden zu den Gängen hin der Durchblick durch das Gebäude von Nord nach Süd erhalten. «Die flexible Bauweise erlaubt, dass die Raumaufteilung bei Bedarf angepasst werden kann», so der Architekt. Im Gegensatz zu den bestehenden Gebäuden P und M, die sehr strukturiert seien, sei der Erweiterungsbau deutlicher auf die Nutzenden ausgerichtet. Wie beispielsweise die Ateliers für Gestaltung: Diese werden durch grosse Oberlichter im Scheddach mit Tageslicht geflutet. «Das natürliche Licht soll, wo immer möglich, genutzt werden.» Diese Philosophie zeigt sich auch durch grosse Fensterfronten auf den Längsseiten der Gebäude.

Der Erweiterungsbau wird im Herbst 2020 bezugsbereit sein. Eine Einweihungsfeier für die Öffentlichkeit ist am Samstag, 31. Oktober 2020 geplant.

Weitere Führungen werden in den nächsten Wochen für Studierende und weitere Campusangehörige angeboten.