News-Detail

11.05.21 Gemeinsamer Kodex für die Wissenschaftliche Integrität

Um den aktuellen Entwicklungen der Wissenschaft Rechnung zu tragen und die Qualität der Forschung zu sichern, hat swissuniversities zusammen mit dem SNF und mit Innosuisse unter der Federführung der Akademien der Wissenschaften Schweiz einen neuen Kodex für die wissenschaftliche Integrität erarbeitet. Er soll eine Kultur fördern, die die Grundprinzipien Verlässlichkeit, Redlichkeit, Respekt sowie Verantwortung hochhält. Das Dokument richtet sich an alle Forschenden, Dozierenden und ihre Institutionen sowie Förderorganisationen in der Schweiz – also auch an die Pädagogische Hochschule Thurgau und ihr akademisches Personal. Wenn die gesamte wissenschaftliche Gemeinschaft diese Grundprinzipien mitträgt, wird sie von Gesellschaft und Politik als glaubwürdig wahr- und angenommen.

Der Kodex ersetzt die Grundsätze und Verfahrensregeln von den Akademien aus dem Jahr 2008. Seither wurde die Öffentlichkeit kritischer, wurden die sozialen Medien wichtiger und die Datenvolumina grösser. Das Dokument vereinfacht die Zusammenarbeit über Institutionen, indem es schweizweit einheitliche und verbindliche Mindeststandards definiert. Ausserdem vereinheitlicht es Verfahrensschritte wie Schlichtung, Untersuchung, Sanktion und Rekurs. Dies soll dazu dienen, Konflikte zu minieren. Die strengen Regeln der PHTG gelten weiterhin, werden aktuell jedoch vor dem Hintergrund des neuen Kodex auf ihren Weiterentwicklungsbedarf geprüft.

Abonnieren Sie den PHTG Newsletter

* Pflichtfeld

Kontakt

Pädagogische Hochschule Thurgau
Unterer Schulweg 3
Postfach
CH-8280 Kreuzlingen 1
Telefon +41 (0)71 678 56 56
E-Mail office(at)phtg.ch
 

 

Abonnieren Sie den PHTG Newsletter

* Pflichtfeld

Öffnungszeiten Hochschulsekretariat
Montag bis Donnerstag: 7.30–12.00 Uhr und 13.15–17.00 Uhr
Freitag: 7.30–12.00 Uhr und 13.15–15.00 Uhr

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewähren. Mehr erfahren.