EPB-Aufbaumodul

EPB-Aufbaumodul «Entwicklungspsychologische Beratung von Familien mit Migrationshintergrund»

Beschreibung

Familien mit Migrationshintergrund haben häufig besondere Belastungen und finden gleichzeitig erschwert Zugang in Frühe Hilfen. Umso wichtiger ist eine kultursensible Beratung, die um Sozialisations- und Erziehungsbedingungen in unterschiedlichen kulturellen Kontexten weiss.
In einem dreitägigen Aufbauseminar für Teilnehmende mit einer abgeschlossenen EPB-Weiterbildung wird auf die besonderen Anforderungen von kultursensitiver Beratung für Menschen mit anderem kulturellen Hintergrund eingegangen.

Inhalt

  • Lebens- und Sozialisationsbedingungen in Migrationsfamilien
  • kulturell unterschiedliche Erziehungs- und Sozialisationsvorstellungen
  • Selbstreflexion
  • Folgerungen für eine kultursensitive EPB-Beratung

Es ist erwünscht, dass die Teilnehmenden eigene Fallbeispiele und Videoaufnahmen von Eltern-Kind-Interaktionen zum Kurs mitbringen. Dies ist jedoch keine Voraussetzung für eine Teilnahme.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • lernen Lebens- und Sozialisationsbedingungen von Familien mit Migrationshintergrund in der Schweiz kennen.
  • erfahren, wie die Kultur die Sicht von Eltern auf ihre Kinder und die Erziehung ihrer Kinder prägt.
  • reflektieren ihren eigenen Umgang mit dem «Fremden».
  • erarbeiten sich eine kultursensitive Haltung, wie sie mit den Eltern einen gemeinsamen Blick auf das Kind entwickeln können.
  • beschäftigen sich mit «Erste-Hilfe-Massnahmen», wenn traumatische Erfahrungen die Eltern-Kind-Beziehung belasten.

Das Aufbaumodul ist eine Kooperation im Rahmen des Kompetenznetzwerks Frühe Kindheit.

Zielgruppe

Fachpersonen der Jugend- und Familienhilfe und des Gesundheitswesens mit einem Bezug zu jungen Familien / Ärztinnen und Ärzte / Erziehungsberaterinnen und Erziehungsberater / Hebammen / Heilpädagoginnen und Heilpädagogen / Mütter- und Väterberatende / Pädagoginnen und Pädagogen / Psychologinnen und Psychologen / Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen / Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter / Therapeutinnen und Therapeuten

Leitung

Prof. Dr. Angelika Schöllhorn, Dipl. Soz. Päd., Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Supervisorin, Dozentin Master Frühe Kindheit PHTG

Ort

Pädagogische Hochschule Thurgau, Unterer Schulweg 3, 8280 Kreuzlingen

Dauer

3 Tage

Daten

Mittwoch, 31. August bis Freitag, 2. September 2022

Anmeldeschluss

Sonntag, 31. Juli 2022
Die Platzzahl ist beschränkt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Preis

CHF 900.– (Änderungen vorbehalten)

Information und Anmeldung

Marie Meierhofer Institut für das Kind
+41 (0)44 205 52 20
info(at)mmi.ch
www.mmi.ch

Abonnieren Sie den PHTG Newsletter

* Pflichtfeld

Kontakt

Pädagogische Hochschule Thurgau
Unterer Schulweg 3
Postfach
CH-8280 Kreuzlingen 1
Telefon +41 (0)71 678 56 82
E-Mail weiterbildung(at)phtg.ch

 

Abonnieren Sie den PHTG Newsletter

* Pflichtfeld

Öffnungszeiten Sekretariat

Montag bis Donnerstag: 07.30–12.00 Uhr und 13.15–17.00 Uhr
Freitag: 07.30–12.00 Uhr und 13.15–15.00 Uhr

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewähren. Mehr erfahren.