Detail

21.20.209 Schnittstellentherapie

Therapie bei komplexen Störungsbildern

Beschreibung

Im Kurs wird vermittelt, wie sich eine Therapie bei Kindern, die in mehreren Sprachbereichen mehr oder weniger auffällig sind, günstig und theoriegestützt aufbauen lässt. Kinder im Vorschul- und Schulalter stehen dabei im Mittelpunkt. Die Fragen, welche Behandlungsschritte wann einzuleiten sind und wie die Therapie modellorientiert aufgebaut werden kann, werden beantwortet.

Inhalt

Kinder, die Auffälligkeiten in mehreren Sprachbereichen haben, beschäftigen uns in diesem Seminar. Ein Einstieg in die Schnittstellentherapie kann bereits mit jungen Kindern erfolgen. Stärker im Blick haben wir aber Kinder am Übergang vom Vorschul- zum Schulalter und Grundschulkinder. Diese Kinder haben bereits etliche Sprachfähigkeiten erworben, allerdings lückenhaft und nicht so sicher wie erwünscht. Grammatische Strukturen, ein spezifischer Wortschatz, die phonologische Bewusstheit oder auch das Kommunikationsverhalten können von den Auffälligkeiten betroffen sein.
In der Therapieplanung ergeben sich häufig Fragen, in welchem Bereich die Therapie beginnen sollte, wie sprachspezifisch oder allgemeinfördernd die Therapie ausgerichtet sein sollte und ob die Therapie zu den einzelnen Sprachbereichen nacheinander oder zeitgleich erfolgen sollte. Hier kann die modellgeleitete Schnittstellentherapie Antworten liefern.
Die Arbeit an Schnittstellen bedeutet, dass mit einer therapeutischen Intervention mehrere Sprachbereiche gleichzeitig angeregt werden und so eine effektive Therapie angeboten wird. Welche Schnittstellen in welchen Entwicklungsphasen besonders förderlich therapiert werden können, besprechen wir anhand von Beispielen aus der natürlichen und auffälligen Sprachentwicklung.

Hinweis

Zielgruppe: Logopädinnen, Sprachtherapeutinnen mit abgeschlossener Berufsausbildung


Es wird mit Materialien aus der Präsentation sowie mit Bild- und Tondokumenten der Dozentin gearbeitet. Direkt einsetzbare Therapiematerialien werden gezeigt.

Zielgruppen

Zyklus 1, Zyklus 2, Logopädie

Leitung

Silke Kruse

Ort

Kreuzlingen, PHTG

Durchführungsart

Präsenz

Dauer

2 Tage

Daten, Zeit

Freitag, 1. April 2022, 09.00-17.00 Uhr


Samstag, 2. April 2022, 09.00-15.30 Uhr

Anmeldefrist

31.01.2022

Preis

160.00   (Tarifregelung)

Materialkosten

5.00

Haben Sie Fragen zum Angebot? Kontaktieren Sie uns und wir besprechen die Möglichkeiten!

weiterbildung(at)phtg.ch, Tel: +41 71 678 56 82

Kontakt

Pädagogische Hochschule Thurgau
Unterer Schulweg 3
Postfach
CH-8280 Kreuzlingen 1

Telefon +41 (0)71 678 56 82
weiterbildung(at)phtg.ch

Medien und Didaktikzentrum MDZ
Lehrplan 21

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewähren. Mehr erfahren.