Berufssituation

Berufssituation

Stellensituation
Die Arbeitsmarktsituation für Lehrpersonen der Primarstufe ist gut. Während der nächsten Jahre ist aufgrund der erwarteten Zunahme der Schülerzahlen von bis zu 20% und der steigenden Zahl von Pensionierungen schweizweit mit einem Anstieg des Rekrutierungsbedarfs an Lehrpersonen zu rechnen.

Der Kanton Thurgau verfügt über 90 Schulgemeinden verschiedener Stufen mit professioneller Schulleitung, die in der Regel über eine sehr gute Infrastruktur verfügen. Der Berufseinstieg wird in den ersten beiden Jahren durch eine Mentorin bzw. einen Mentor begleitet. Zudem können sich Junglehrerinnen und -lehrer einer Praxisgruppe anschliessen und Angebote der Weiterbildung nutzen.

Anstellungsbedingungen
Aktuelle Informationen zu den Anstellungsbedingungen im Kanton Thurgau sind auf der Seite des Volksschulamtes Thurgau zu finden:  https://av.tg.ch/volksschule-im-thurgau/lehrpersonen.html/397

Das Einstiegsgehalt einer Primarlehrperson im Kanton Thurgau beträgt ca. CHF 80‘000.-. Dieses kann sich mit zunehmender Anzahl an Berufsjahren auf ein Maximum bis ca. CHF 120‘000.- erhöhen.

Entwicklungsmöglichkeiten
Der Bachelorabschluss in Primary Education (Primarstufe) bietet verschiedene Weiterentwicklungsmöglichkeiten, insbesondere im sozialen und pädagogischen Bereich, so beispielsweise ein Studium an der Hochschule für Heilpädagogik (Schulische Heilpädagogik, Logopädie, Psychomotorik,...), eine Stufenerweiterung zur Lehrperson der Sekundarstufe oder die Ausbildung zur Schulleiterin bzw. zum Schulleiter.

Kontakt

Administrative Fragen
Hochschulsekretariat
+41 (0)71 678 56 56
office(at)phtg.ch

 

Studienberatung
Leiter Studiengang PS
Hans Amrhein
+41 (0)71 678 55 44
studiengang.ps(at)phtg.ch

 

Informationen

Studiengangsbroschüre

Interviews

Eine Primarlehrerin erzählt

Quereinstieg an der PHTG


Austauschsemester in China


Vereinbarkeit von Leistungssport und Studium