18.05.17 Mitarbeitende gewinnen Smolball

18.05.17 Mitarbeitende gewinnen Smolball

Smolball Mannschaften Team «StuRa» und Team «Staff PHTG»

Die Mitarbeitenden der Pädagogischen Hochschule Thurgau erringen im sportlichen Kräftemessen gegen den Studierendenrat erneut einen klaren Sieg. Im Smolball, einer anspruchsvollen Mischung aus Tennis und Handball, dominiert das Team «Staff PHTG» alle Spieldrittel klar und gewinnt mit 25 zu 19 Toren. 

Seit drei Jahren treffen sich der Studierendenrat (Team «StuRa») und die Mitarbeitenden der PHTG (Team «Staff PHTG») einmal pro Semester in einem sportlichen Rahmen. Nachdem die ersten vier Begegnungen klar vom Team «StuRa» gewonnen wurden, konnten am 18. Mai 2017 die Mitarbeitenden der PHTG bereits zum zweiten Mal in Folge die Turnhalle als Siegermannschaft verlassen. Dominik Hagen, Dozent BPA, zeigte sich nach dem Spiel dementsprechend euphorisch: «Es ist wohl der Beginn einer ganzen Siegesserie. Wir haben unsere Ambitionen bestätigt. Wirklich wichtig ist, dass es Spass gemacht hat und fair zu und her ging.» Fabian Krömler, Student im Studiengang Sek I und Präsident des StuRa, zeigte sich beim anschliessenden gemütlichen Umtrunk mit den beiden Teams abgeklärt: «Wir liefen immer wieder in den Konter der gegnerischen Mannschaft hinein. Und wir konnten uns diesmal nicht optimal auf das Spiel vorbereiten, weil wir am Nachmittag mit einer StuRa-Standaktion beschäftigt waren. Das nächste Mal wird es sicher besser werden.»
Bei dem in den 70er-Jahren vom polnischen Sportlehrer Smolinski entwickelten Spiel Smolball wird mit zwei gegnerischen Mannschaften, einem schaumstoffweichen Ball sowie mit kurzen Tennis-Rackets auf Unihockey-Tore gespielt. Die Spielform ist im Schulsport verbreitet und wird dementsprechend an der PHTG auch im Fachbereich Sport thematisiert.

Text: Rolf Deubelbeiss, Leiter Studiengang Sek I
Foto: Bastian Oberholzer, Student im Studiengang Sek I