News-Detail

02.05.18 International, interdisziplinär und nachhaltig

Bereits zum dritten Mal haben Maria Vinney (University of Winchester) und Dr. Alastair Daniel (University of Roehampton, London) im Rahmen einer europäischen Personalmobilität einen viertägigen Workshop in englischer Sprache an der PHTG geleitet und damit das attraktive Wahlangebot der Studienwoche Rhythmus&Form bereichert.

Diesmal waren fünf Studentinnen aus Winchester mit von der Partie, die dann zusammen mit fünf Studierenden der PHTG und vier Gaststudierenden zunächst lernten, was es für eine gute Geschichte braucht und wie man Geschichten erzählt (Storytelling). Die Performance der Abschlussaufführung erfolgte sogar ohne Worte, was eine besondere Herausforderung für die Studierenden war; eine sehr passende jedoch, in Anbetracht der sprachlich und kulturell heterogenen Zusammensetzung der Gruppe. Um ihre Geschichte wortlos und doch prägnant zu erzählen, schufen die Studierenden Masken und ganze Puppen sowie andere Figuren aus unterschiedlichen Materialien und Objekten. Inspiriert wurden sie dabei von den Arbeiten des italienischen Renaissancekünstlers Giuseppe Arcimboldo.
«Adventures in Art & Puppetry» – Eine Personalmobilität mit Vorbildcharakter.

Videoaufzeichnung von ausgewählten Workshopszenen sowie der fertigen Geschichte und Performance.