im Studiengang Sek I

Deutsch im Studiengang Sekundarstufe I

Sprache schafft Identität. Jugendliche sind auf der Suche nach Identität. Mit ihrer eigenen, sich ständig verändernden Jugendsprache zeigen sich die Heranwachsenden kreativ-innovativ und grenzen sich vom Normativen der Schulsprache ab. Ob auf dem Weg in die Berufswelt (Lehre) oder ins Gymnasium, immer bewegt sich die Sprache im Spannungsfeld zwischen der eigenen und der geforderten Form. In dieser Auseinandersetzung und Selbstfindung muss der Deutschunterricht auf der Sekundarstufe I Unterstützung und Begleitung sein.

Fachwissenschaftliche Studien an der Universität Konstanz (15-20 ECTS) und fachdidaktischer Unterricht an der PHTG (10-15 ECTS) ergänzen sich zum Fachstudium Deutsch auf der Sekundarstufe I (insgesamt 30 ECTS-Punkte).
Im fachwissenschaftlichen Studium sind zwei Module obligatorisch: die Vorlesung «Einführung in die Linguistik»  (jeweils im Winterssemester) sowie die Vorlesung «Einführung in die Literaturwissenschaft» oder ein literaturwissenschaftliches Proseminar (in grosser Vielfalt wählbar). Die restlichen Veranstaltungen sind gemäss Fachstudienplan Sek I aus dem Vorlesungsverzeichnis der Universität Konstanz wählbar. Für Fragen steht der UniCoach an der PHTG zur Verfügung.
Im fachdidaktischen Bereich an der PHTG sind die beiden Module «Fachdidaktik Deutsch 1» und «Fachdidaktik Deutsch 2 & LOF (Lernplanorientiertes Fachwissen)» obligatorisch. Die restlichen ECTS-Punkte können nach Angebot des Fachstudienplans erarbeitet werden.

 

Module im Basisjahr

An der PHTG sind zudem in den ersten beiden Semestern des Studiums das Modul «Lese- und Schreibförderung» von allen Studierenden zu absolvieren und zu bestehen. Im Basisjahr wird auch eine Sprachkompetenzprüfung abgelegt. Wer diese nicht besteht, muss einen zweisemestrigen Förderkurs besuchen.

Module ab dem 2. Studienjahr

Wahlmodule

Kontakt

UniCoach Sek I Deutsch

Dr. Simone Fässler

simone.faessler(at)phtg.ch

Profil anzeigen

Weitere Seiten

Öffnungszeiten Hochschulsekretariat
Montag bis Donnerstag: 7.30–12.00 Uhr und 13.15–17.00 Uhr
Freitag: 7.30–12.00 Uhr und 13.15–15.00 Uhr

Ausserordentliche Öffnungszeiten

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewähren. Mehr erfahren.