Evamaria Zettl

Dr. Evamaria Zettl

Dozentin Deutsch 
 
 
 
 

Tätigkeiten an der PHTG

Dozentin für Deutschdidaktik, Schwerpunkt Primarstufe
Betreuung von E-Portfolios sowie Diplom (Bachelor-)- und Masterarbeiten in den Bereichen Deutschdidaktik und Migrationspädagogik
Forschungsprojekte
Weiterbildungen

Prorektorat Lehre

Kinder- und Jugendliteratur (Primarstufe)
Sprache(n) im Fokus (Primarstufe)
Forschungswerkstatt: Qualitative Methoden/Ethnographie (Primarstufe, Vorschulstufe)
E-Portfolio-Begleitung (Primarstufe)
Mitarbeit im fächerübergreifenden Modul "Draussen unterrichten" (Primarstufe, Vorschulstufe, Sek I)


Betreuung von Diplomarbeiten (v.a. Primarstufe) in den Diplomprojekten Sonderpädagogik, Mobilität u.a.; Betreuung von E-Portfolios (Primarstufe) sowie Masterarbeiten (Sek I) mit den Schwerpunkten Deutschdidaktik und Migrationspädagogik

Frühere Lehrveranstaltungen u.a.:
Leseförderung (Primarstufe, Vorlesung für Primarstufe und Sekundarstufe I), Schreibförderung (Primarstufe, vertretungsweise)
Vorlesung Kinder- und Jugendmedien (Vorschulstufe, Primarstufe, Sekundarstufe I)
Beurteilen im Deutschunterricht (Primarstufe)
Frühe sprachliche und musikalische Bildung (zus. mit Musikpädagogik) (Masterstudiengang Frühe Kindheit)


Prorektorat Forschung und Wissensmanagement

Dissertation (2019) "Mehrsprachigkeit und Literalität in der Kindertagesstätte. Eine ethnographische Studie über frühe sprachliche Bildung in einem von Migration und sozialer Segregation geprägten Stadtviertel", unterstützt durch den Projektfonds Forschung und E-Learning der PH Thurgau

bei Prof. Dr. Marc Thielen, Professur für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Bildungsinstitutionen und -verläufe und Migration an der Universität Bremen und Prof. Dr. Isabell Diehm, Professorin für Erziehungswissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt a.M.

Forschungsprojekt: Heterogenität im Deutschunterricht. Eine ethnographische Pilotstudie in einer von Mehrsprachigkeit geprägten Thurgauer Unterstufenklasse (ab 2023); unterstützt durch den Projektfonds Forschung und E-Learning (FEL) der PH Thurgau

Forschungsprojekt (Drittmittelprojekt): Schule findet statt - trotz Corona. Teilprojekt: Eine Analyse von Schüler*innentexten aus der Zeit des Homeschooling im Frühjahr 2020 (Arbeitstitel). In Zusammenarbeit mit Ulrich Halbheer, Damian Miller u.a.; unterstützt vom Lotteriefonds Thurgau und der PH Thurgau






Prorektorat Weiterbildung und Dienstleistungen

Workshops für Praxislehrpersonen (2015): "Raum für Bilderbücher", "Sprachenbewusstheit und Mehrsprachigkeit"
Weiterbildung (2017 und 2018) "Lesevorbereitung und Leseförderung in der Unterstufe"
Weiterbildung (2023) "Mehrsprachigkeit im Klassenzimmer"
BEST (Berufseinführung) 2018, 2021 und 2023: "Leseförderung in der Unterstufe"
Workshop AV-Tagung (Amt für Volksschule des Kantons Thurgau) 2019: "Kinder beim Erzählen begleiten"
Workshop AV-Tagung 2020: "Migrationssprachen in Schule und Kindergarten"; Schulinterne Weiterbildung (SCHILW) 2020: "Lesekompetenz bei Sachtexten"
Mitarbeit im CAS "Deutsch als Zweitsprache", Kursteil zu Mehrsprachigkeit (ab 2022)
Mitarbeit in der Weiterbildung Deutsch als Zweitsprache der PHTG/des Amts für Volksschule Thurgau zum Thema Mehrsprachigkeit ab 2022


Weitere Aktivitäten

Koordination des Besuchs bolivianischer Studierender an der PHTG im Rahmen der Nord-Süd-Partnerschaft der PH 2012 sowie des Moduls "An Eye on Switzerland" für ausländische Studierende
Begleitung der Studierenden des Moduls "Global Education" (Primarstufe, Vorschulstufe) nach La Paz, Bolivien im Rahmen der Nord-Süd-Partnerschaft der PH Thurgau
Initiierung einer ERASMUS-Hochschulpartnerschaft mit der Università degli Studi Udine, Italien
Mitarbeit im International Office
Organisation von Autorenlesungen im Rahmen des Moduls "Kinder- und Jugendmedien" mit Lorenz Pauli (2014, 2018), Jutta Bauer (2015) und Dagmar Geisler (2019, 2023)
Beauftragte für die Implementierung von BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) im FB Deutsch
Mitarbeit in der Entwicklung der Studiengangsvariante QUEST für Quereinsteigende Primarstufe

Peer Review für sprachdidaktische und erziehungswissenschaftliche Zeitschriften

Profil

Aus- und Weiterbildung

2019 2019 Lehrdiplom für Deutsch und Englisch an Maturitätsschulen
2014 2019 Promotion an der Universität Bremen, FB Erziehungswissenschaften
2005 2008 Referendariat (2. Staatsexamen für Gymnasien in Baden-Württemberg, Lehrbefähigung 5.-13. Klasse); Zusatzqualifikationen in Deutsch als Fremdsprache und Ethik
2004 2004 MA-Arbeit über Kinderliteratur bei Prof. Dr. Aleida Assmann, Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeit der Vereinigung der Ehemaligen der Universität Konstanz
1999 2004 Studium Deutsch, Universität Konstanz
1997 2005 Studium Englisch und Französisch, Universität Konstanz

Berufstätigkeit

2009 laufend Lehrbeauftragte, seit 2010 Dozentin an der PH Thurgau
2008 2009 Studienrätin für Deutsch, Englisch, Französisch am Progymnasium Altshausen; Koordinatorin der Fachschaft Deutsch
2002 2003 Assistant Teacher für Deutsch als Fremdsprache an der Dane Court Grammar School, Broadstairs (Grossbritannien)

Spezialkenntnisse / Inhaltliche Arbeitsschwerpunkte

Migration und Mehrsprachigkeit/DaZ aus Sicht von Deutschdidaktik und Migrationspädagogik
Kinder- und Jugendliteratur
(Frühe) Literalität, Lesen
Frühe sprachliche Bildung und Förderung
Qualitative Sozialforschung (Ethnographie)
Migrationsforschung
Texte von Kindern und Jugendlichen

Fortbildung (laufend): Zertifikat für Hochschuldidaktik


Mitgliedschaften:
Wissenschaftliche Begleitgruppe des Projekts "Mehrsprachige Bildungsräume – Integrative Sprachförderung durch Linguistic Landscape (LL)" (PH Luzern/PH Schaffhausen, Leitung Dr. Edina Krompak)
Zentrum Mehrsprachigkeit der Universität Konstanz (www.mehrsprachigkeit.uni-konstanz.de)
Binationales Zentrum für Qualitative Methoden (www.uni-konstanz.de/zentrale-einrichtungen/binationales-zentrum-fuer-qualitative-methoden)
Forum Deutschdidaktik
Symposion Deutschdidaktik
nets 21- Forschungsnetzwerk Schulsprachdidaktik (https://nets21.ch)
Verein Migrationspädagogische Zweitsprachdidaktik
Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Sektionen Frühpädagogik (ab 2020 Schulpädagogik) und Interkulturelle Pädagogik

Publikationen

Zettl, E. (2023). Forbidding and valuing home languages: divergent practices and policies in a German nursery school. International Journal of Multilingualism, 20(4). https://doi.org/10.1080/14790718.2023.2253266
Zettl, E. (2023). Genau in diesem Moment stand ein Regenbogen auf dem Himmel: Alltag, Herausforderungen und Ressourcen - Perspektiven aus Kindertexten im Frühjahr 2020 (Arbeitstitel). In U. Halbheer & D. Miller (eds.), Schule findet statt - trotz Corona (Arbeitstitel).
Zettl, E. (2023). Das Schönste am Fernlernen waren die Besuche meiner Katzen: Haustiere in Kindertexten und -zeichnungen aus dem Frühjahr 2020 (Arbeitstitel). In U. Halbheer & D. Miller (eds.), Schule findet statt - trotz Corona (Arbeitstitel).
Zettl, E. (2023). Schriftspracherwerb in der Deutschschweiz (Artikel angenommen). In H.-W. Huneke & H. Sauerborn (eds.), Schriftspracherwerb in verschiedenen Ländern.
Ndala, C., & Zettl, E. (2022). Bilderbücher mit Kindern “of color”: Einführung und kommentierte Empfehlungsliste. In M. R. Textor & A. Bostelmann (eds.), Das Kita-Handbuch. https://www.kindergartenpaedagogik.de/fachartikel/bildungsbereiche-erziehungsfelder/interkulturelle-bildung/
Panagiotopoulou, A., & Zettl, E. (2021). Sprachpolitik in zugewanderten Familien und Einrichtungen frühpädagogischer Erziehung und Bildung. In V. B. Georgi & Y. Karakasoglu (eds.), Bildung in früher Kindheit: Diversitäts- und migrationssensible Perspektiven auf Familie und Kita (1. Auflage, pp. 49–64). Kohlhammer. https://ebookcentral.proquest.com/lib/thur/detail.action?docID=6799235
Zettl, E. (2021). Wenn man das Buch mit sauberen Händen gelesen hat, gibt es einen grünen Stempel: Praktiken in der Bücherei einer Kita aus einem von sozioökonomischer Benachteiligung geprägten Stadtviertel. In N. Kruse, A. Reichardt, & S. Riegler (eds.), Materialität des Schrifterwerbs: Herausforderungen für die Forschung zum Lesen- und Schreibenlernen (pp. 137–151). Erich Schmidt Verlag. https://www.esv.info/978-3-503-20002-3
Zettl, E. (2021). Was ist Mehrsprachigkeit: Begriffe für die Kita-Arbeit. In M. R. Textor & A. Bostelmann (eds.), Das Kita-Handbuch. https://www.kindergartenpaedagogik.de/fachartikel/bildungsbereiche-erziehungsfelder/sprache-fremdsprachen-literacy-kommunikation/
Zettl, E. (2020). „Du bist doch braun, du sprichst Spanisch.“ (...) „Nein, ich bin englisch“. Bearbeitung von Diversität in Alltagspraktiken einer Kindertagesstätte. In H. Leontiy & M. Schulz (eds.), Ethnographie und Diversität: Wissensproduktion an den Grenzen und die Grenzen der Wissensproduktion (1. Auflage, pp. 209–233). Springer VS. https://doi.org/10.1007/978-3-658-21982-6
Zettl, E. (2020). Mehrsprachigkeit in Schule und Familie: Häufige Fragen und Antworten. Schulblatt des Kantons Thurgau, 1, 18–19. https://doi.org/10.57668/phtg-000018
Zettl, E. (2020). Rezension zu: Kim Ryeo-Ryeong: Eins - zwei, eins - zwei - drei: Ein Roman aus Korea. Buch & Maus: Zeitschrift des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien, 2, 35. https://doi.org/10.57668/phtg-000030
Zettl, E. (2020). Diversität: Ja - mit der passenden Vermittlung. Buch & Maus: Zeitschrift des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien, 3, 19. https://doi.org/10.57668/phtg-000024
Zettl, E. (2020). Papa, guck mal, petaluda!: Mehrsprachige Kinder in Kindergarten und Schule. 4 bis 8: Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe, 3, 32–33. https://doi.org/10.57668/phtg-000025
Zettl, E. (2020). Rezension: Online-Selbstlernmodule für die Aus- und Weiterbildung: Elternzusammenarbeit im Kontext von Vielfalt und Migration; Literacy; Mehrsprachigkeit; Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung. In M. R. Textor & A. Bostelmann (eds.), Das Kita-Handbuch. https://www.kindergartenpaedagogik.de/fachartikel/bildungsbereiche-erziehungsfelder/sprache-fremdsprachen-literacy-kommunikation
Zettl, E. (2019). Rezension: Videoportal www.kinder-4.ch zur frühen Sprachbildung: Ein Angebot für Familien und frühpädagogische Fachpersonen. In M. R. Textor & A. Bostelmann (eds.), Das Kita-Handbuch. https://www.kindergartenpaedagogik.de/fachartikel/bildungsbereiche-erziehungsfelder/sprache-fremdsprachen-literacy-kommunikation/
Zettl, E. (2019). Teilhabe an literalen Praktiken in einer Kindertagesstätte. leseforum.ch: Leseforum Schweiz. Literalität in Forschung und Praxis, 2, 1–15. https://doi.org/10.57668/phtg-000053
Zettl, E. (2019). Mehrsprachigkeit und Literalität in der Kindertagesstätte: frühe sprachliche Bildung in einem von Migration geprägten Stadtviertel (1. Auflage). Springer VS. https://doi.org/10.1007/978-3-658-27031-5
Steidinger, P., Christina, C., Keller, K., Martin, P.-Y., Mayr, F., & Zettl, E. (2019). Aufbau einer empirischen Arbeit und Funktionen von Textteilen in wissenschaftlichen Texten (LN Forschungswerkstatt, Diplom- und Masterarbeiten): Manuskript des Fachbereichs Wissenschaft und Forschung und des Modulteams „Forschungswerkstatt“.
Zettl, E. (2018). Rezension zu: Anita Hansemann / Verena Pavoni: Kati die Möwe. Buch & Maus: Zeitschrift des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien, 3, 28. https://doi.org/10.57668/phtg-000278
Zettl, E. (2017). Rezension zu: Labor Ateliergemeinschaft: Ich so du so. Buch & Maus: Zeitschrift des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien, 3, 37. https://doi.org/10.57668/phtg-000279
Zettl, E. (2014). Rezension zu: Petra Josting, Caroline Roeder (Hrsg.): “Das ist bestimmt was Kulturelles.” Eigenes und Fremdes in der Kinder- und Jugendliteratur. In B. Dolle-Weinkauff, H.-H. Ewers, & C. Pohlmann (eds.), Kinder- und Jugendliteraturforschung 2013/14: Vol. 2013/2014 (pp. 201–202). Lang. http://www.gkjf.de/publikationen/jahrbuch-kinder-und-jugendliteraturforschung/201314-2/
Zettl, E. (2014). Rezension zu: Emer O`Sullivan, Dietmar Rösler: Kinder- und Jugendliteratur im Fremdsprachenunterricht. In International Review for Children`s Literature IRCL (Vol. 7, Issue 1, pp. 110–113). https://www.euppublishing.com/doi/full/10.3366/ircl.2014.0123
Zettl, E. (2012). Rezension zu: Jeanette Hofmann: Literarische Gespräche im interkulturellen Kontext. In B. Dolle-Weinkauff, H.-H. Ewers, & C. Pohlmann (eds.), Kinder- und Jugendliteraturforschung 2011/12 (pp. 168–169). Lang. http://www.gkjf.de/publikationen/jahrbuch-kinder-und-jugendliteraturforschung/201112-2/
Zettl, E. (2012). Rezension zu: Ruth Bottigheimer: On Fairy Tales. In B. Dolle-Weinkauff, H.-H. Ewers, & C. Pohlmann (eds.), Kinder- und Jugendliteraturforschung 2011/12 (pp. 128–129). Lang. http://www.gkjf.de/publikationen/jahrbuch-kinder-und-jugendliteraturforschung/201112-2/
Zettl, E. (2011). Rezension zu: Bettina Kümmerling-Meibauer (Hrsg.): Emergent Literacy : Children`s books from 0 to 3. undKinder, 88, 65–68. https://www.mmi.ch/de-ch/information/fachprodukte/undkinder
Zettl, E. (2010). Rezension zu: Franz-Josef Payrhuber: Willi Fährmanns Kinder- und Jugendbücher im Unterricht der Grundschule und Sekundarstufe I. In B. Dolle-Weinkauff, H.-H. Ewers, & C. Pohlmann (eds.), Kinder- und Jugendliteraturforschung 2009/10 (pp. 180–181). Lang. http://www.gkjf.de/publikationen/jahrbuch-kinder-und-jugendliteraturforschung/200910-2/
Zettl, E. (2010). Rezension zu: Eduardo Galeano / Antonio Santos: Geschichte von der Auferstehung des Papageis. Volkacher Bote: Zeitschrift der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, 92, 50. https://www.akademie-kjl.de/publikationen/volkacher-bote/
Zettl, E. (2010). Rezension zu: Heinz Janisch / Isabel Pin: Du Schmusegorilla / Du Gruselgorilla. Volkacher Bote: Zeitschrift der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, 92, 49. https://www.akademie-kjl.de/publikationen/volkacher-bote/
Zettl, E. (2010). Komik in der Kinderliteratur. undKinder, 86, 45–56. https://www.mmi.ch/de-ch/information/fachprodukte/undkinder
Zettl, E., & Moraldo, S. (2010). Paolo Volponi. In Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur (KLfG) (Vol. 81, Issue 6/10, pp. 1–10).
Zettl, E. (2010). Rezension zu: Pat Pinsent / Jennifer Harding (Hrsg.): What do you see? International perspectives on children’s book illustration. In International Review for Children`s Literature IRCL (online). http://www.irscl.com/review_what_do_you_see.html
Zettl, E. (2009). Rezension zu: Eduard Mörike / Hannes Binder: Um Mitternacht. Volkacher Bote: Zeitschrift der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, 91, 55. https://www.akademie-kjl.de/publikationen/volkacher-bote/
Zettl, E. (2007). In dirre wilden cluse: Gottfried von Straßburgs Minnegrotten-Episode und die Eremitenlegende. Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen, 2, 241–259. https://doi.org/10.37307/j.1866-5381.2007.02.03
Zettl, E. (2004). Grace Nichols as an author and editor of children’s poetry (Master of Advanced Studies).
Zettl, E. (1998). Briefe an Institutionen: Unterrichtsvorschläge für Deutsch als Fremdsprache. Beiträge zur Fremdsprachenvermittlung, 34, 77–97. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:352-opus-5941

Referate, Ausstellungen, Konzerte

Zettl, E., Halbheer, U., & Miller, D. (2022). Schule findet statt: trotz Corona. Forschungskolloquium der BiSE (Binational School of Secondary Education) Kreuzlingen/Konstanz.
Zettl, E. (2022). Ästhetische Bildung in Texten von Jugendlichen zum Thema Corona. Symposium Deutschdidaktik Wien.
Zettl, E., & Magaro, V. (2022). Texte und Bilder von Schülerinnen und Schülern aus dem Schullockdown 2020. Lange Nacht der Wissenschaft Kreuzlingen/Konstanz.
Zettl, E. (2021). Divergent Practices and Policies in a German Day Nursery. “Language Policies and Practices in Early Childhood Education: Expectations, Prescriptions and Negotiations in the Context of Migration and Multilingualism”. ECER online Genf.
Zettl, E. (2019). Language policies in a multilingual kindergarten: Forbidding and valueing home languages. Gastvortrag i.R. der Ringvorlesung des Zentrums Mehrsprachigkeit der Universität Konstanz, Wintersemester 2019/20.
Zettl, E. (2019). Multilingualism and migration: a case study in the kindergarten. Gastvortrag i.R. der Ringvorlesung des Zentrums Mehrsprachigkeit der Universität Konstanz Wintersemester 2018/19.
Zettl, E. (2019). Sprechen, beten und essen: Praktiken in einer Kita im Spannungsfeld zwischen Homogenisierung und Ansätzen der Heterogenisierung. Paper im Symposion ‘Frühe Sprachbildung’ SGBF-Kongress Basel.
Zettl, E. (2019). Mit Sprache(n) spielen. 1. Internationales Bodensee-Symposium Frühe Kindheit. PH Thurgau, Kreuzlingen.
Zettl, E. (2019). Mehrsprachigkeit und Literalität in der Kita. Kolloquium, PH Thurgau, Reihe Forschung über Mittag.
Zettl, E. (2018). Changing stories. Internationale Studienwoche “Storytelling in the Primary Classroom”. Haute Ecole de Namur-Liège-Luxembourg (Belgien).
Zettl, E. (2018). Spanisch? Türkisch? Arabanisch?: Mehrsprachigkeit in einer Kita in einem multilingualen Stadtviertel. Symposion Deutschdidaktik Hamburg.
Zettl, E. (2017). Sprachliche Bildung in einer Kindertagesstätte unter Berücksichtigung von Mehrsprachigkeit und Literalität. Tagung des Forums Deutschdidaktik (FDD) Brig.
Zettl, E. (2016). Mehrsprachigkeit an einer Kindertagesstätte im Spannungsfeld zwischen Sprachenverboten, dem Nicht-Thematisieren und Wertschätzen von Sprachen. Forschungskolloquium Zentrum Mehrsprachigkeit Universität Konstanz.
Zettl, E. (2015). Frühe sprachliche Bildung in einer Kindertagesstätte in einem von Mehrsprachigkeit und Migration geprägten Stadtviertel. 10. Treffen der AG Vorschulische Sprachförderung Zentrum Lesen Basel.
Zettl, E. (2014). Türkisch sprechen verboten: Frühe sprachliche Bildung in einer von Migration geprägten Kindertagesstätte. Gastvortrag Fakultät für Erziehungswissenschaft, Universität Köln.
Zettl, E. (2014). Frühe sprachliche Bildung zwischen Innovation und Tradition (Poster). Tagung: Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft Berlin.
Zettl, E. (2014). Vom Bilderbuch zur Graphic Novel: Anregungen für den Unterricht vom Kindergarten bis zur Sek I. Internationale Musische Tagung (IMTA) Thurgau Kreuzlingen.
Zettl, E. (2013). The prestige of languages in language education in a nursery school in a multilingual district. ECER Conference Istanbul.
Zettl, E. (2013). Sprachförderung in Kindergärten in sozial segregierten Stadtteilen. Fachsymposium für die Kindergartenarbeit in sozial benachteiligten Stadtteilen: Kinder in Brennpunkten: Erziehen heißt Fördern. Essen.
Zettl, E. (2013). Frühe sprachliche Bildung in einer Kindertagesstätte in einem durch Migration und Verarmung geprägten Stadtviertel (Poster). Networking Day Qualitative Sozialforschung Zürich.
Zettl, E. (2013). Ethnography in a multilingual field: Multi-Pluri-Trans. Multi-Pluri-Trans. Tagung Emerging Fields in Educational Ethnography. Luxemburg.
Zettl, E. (2013). Frühe sprachliche Bildung in einer von Mehrsprachigkeit und Migration geprägten Kindertagesstätte. TKK-Tag (Thurgauer Kindergärtnerinnenkonferenz) Kreuzlingen.
Zettl, E. (2013). Eins zwei drei Tier: Deutschsprachige Bilderbücher für Kinder und Erwachsene für den Deutsch als Fremdsprache-Unterricht. Universität Udine (Italien).
Zettl, E. (2013). Kinder kommen zur Sprache: Ein Forschungsprojekt im Kindergarten. Familienzentrum St. Peter Duisburg.
Zettl, E. (2012). Frühe Literalität in einer Kindertagesstätte in einem von Migration und Verarmung geprägten Stadtviertel. Forschungskolloquium Erziehungswissenschaft Universität Bielefeld.
Zettl, E. (2012). Förderpraktiken früher Literalität an einem “sozialen Brennpunkt”. Forschungskolloquium des Marie-Meierhofer-Instituts Zürich.
Zettl, E. (2012). Frühe Literalität in einer Kindertagesstätte an einem “sozialen Brennpunkt”. Tagung “Ethnographie in der Bildungsforschung”, PH Thurgau Kreuzlingen.
Zettl, E. (2012). Sprachenprestige und Bevorzugung von Sprachen in einer Kindergartengruppe. Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung Bern.
Zettl, E. (2012). Vampire im Kindergarten: eine Vierjährige erklärt “Twilight”. Uni downtown Konstanz.
Zettl, E. (2012). Frühe Literalität in Kindertagesstätte und Stadtviertel. AEPF-Jahrestagung Bielefeld.
Zettl, E. (2011). Early-Literacy-Erfahrungen von Kita-Kindern aus bildungsfernen Milieus (Poster). Tagung der FH Nordwestschweiz / Universität Frankfurt: “Literalität individuell-kulturell-bildungspolitisch”, Ascona.
Zettl, E. (2011). Early-Literacy-Förderung für Kinder aus bildungsfernen Milieus. Tagung des Kompetenznetzwerks Frühe Kindheit PH Thurgau / Universität Konstanz, “Förderung von Anfang an”, Kreuzlingen.
Zettl, E. (2011). Early-Literacy-Förderung für Kinder aus bildungsfernen Milieus. Tagung des Kompetenznetzwerks Frühe Kindheit PH Thurgau / Universität Konstanz, “Förderung von Anfang an”, Kreuzlingen.
Zettl, E. (2010). Early Literacy for children speaking German as an additional language (Poster). 32nd IBBY (International Board for Books for Young People) Congress Santiago de Compostela.
Zettl, E. (2010). Early Literacy für Kindergartenkinder (Poster). Akademie am See: “Brain Gain. Vielfältige Potentiale für die Spitzenforschung”. Universität Konstanz.
Zettl, E. (2010). Aktuelles aus der Kindermedienforschung. Gastvortrag Slavistisches Seminar Universität Tübingen.
Zettl, E. (2009). Little Miss Muffett meets Anancy: English nursery rhymes rewritten by Caribbean poets. Konferenz. 19th biennial IRSCL (International Research Society for Children’s Literature) Congress Frankfurt a.M.
Zettl, E. (2009). Einführung in die Kinder- und Jugendmedien. Netzwerk Internationaler Konstanzer Doktorandinnen, Konstanz.

Kontakt

Pädagogische Hochschule Thurgau
Unterer Schulweg 3
Postfach
CH-8280 Kreuzlingen 1
Telefon +41 (0)71 678 56 56
E-Mail office(at)phtg.ch