Detail

20.20.109 Spielerischer Kompetenzerwerb mit den Schätzen der Natur

Ideen für das Spielen und Lernen im Freien

Beschreibung

Den Mut zum Spielen im Unterricht haben. Wie vertrete ich es vor mir, der Behörde und den Eltern? Pädagogen sind sich meist einig - das Spiel hat einen enormen Wert in Bezug auf das Lernen und die Persönlichkeitsentwicklung. Hier gibt's eine Fülle an Ideen zur Umsetzung in der Natur.

Inhalt

Die Teilnehmenden kennen die Bedeutung des Spielens für die Persönlichkeitsentwicklung, Motivation und den Lernerfolg des Kindes.
Sie lernen neue konkrete Spiele für den Unterricht im Freien (Mathematik/Sprachen und weitere Kompetenzbereiche) kennen. Diese sind auf dem Pausenplatz, im Wald und auf der Wiese möglich.

Hinweis

Inputreferate, viele konkrete Spiele im Freien ausprobieren, Arbeit in Gruppen


Dokumentation wird abgeben; Literatur wird vorgestellt (z.B. Richard-Elsner, Ch. (2017). Draussen lernen. Beltz.) www.spielschweiz.ch; www.spielweg.ch; www.spielend.ch

Zielgruppen

Schulische Heilpädagogik, Logopädie, Zyklus 1, Zyklus 2

Leitung

Andreas Rimle

Ort

Kreuzlingen, PHTG

Dauer

1 Tag

Daten, Zeit

Samstag, 20. Februar 2021, 08.30-16.30 Uhr

Anmeldefrist

15.12.2020

Preis

80.00   (Tarifregelung)

Materialkosten

20.00

Haben Sie Fragen zum Angebot? Kontaktieren Sie uns und wir besprechen die Möglichkeiten!

weiterbildung(at)phtg.ch, Tel: +41 71 678 56 82

Kontakt

Pädagogische Hochschule Thurgau
Unterer Schulweg 3
Postfach
CH-8280 Kreuzlingen 1

Telefon +41 (0)71 678 56 82
weiterbildung(at)phtg.ch

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewähren. Mehr erfahren.