Detail

20.21.108 Workshop 3D-Drucken in der Schule

Praktischer Einsatz im Unterricht

Beschreibung

3D-Druck in der Schule? Vor dem Hintergrund der digitalen Transformation ergeben sich beim 3D-Drucken vielfältige Chancen für lustvolles, intrinsisch motiviertes und kreatives Lernen. Die Erstellung von 3D-Modellen am Computer fördert zudem die Raumvorstellung. Der handlungsorientierte Workshop bietet die Gelegenheit, die spannende digitale Fabrikationstechnologie kennenzulernen und im Unterricht umzusetzen.

Inhalt

Die Teilnehmenden lernen zunächst die technischen Grundlagen und die gestalterischen Möglichkeiten des 3D-Drucks kennen. Anhand von bereits erprobten Schulprojekten wird das Potenzial der Technologie für den Unterricht aufgezeigt. Im praktischen Teil werden die Teilnehmenden selbst aktiv und entwerfen digitale Modelle mit einer einfachen 3D-Software (z.B. www.tinkercad.com). Um den kompletten Verarbeitungsprozess nachvollziehen zu können, installieren sie die Drucker-Software Ultimaker Cura auf den mitgebrachten Notebooks (PC oder Mac). Damit werden anschliessend die Modelle für den Druck vorbereitet (Slicen) und gedruckt.
Die Teilnehmenden durchlaufen den gesamten Designprozess von der Problemstellung über die Idee bis hin zur Lösungsfindung (Designprodukt). Dieses iterative Verfahren, bei dem man sich der Lösung Schritt für Schritt annähert, nennt man in der Fachsprache Rapid Prototyping. Ziel des Workshops ist es, dass die Teilnehmenden die nötigen technischen Grundlagen erwerben und geeignete didaktische Szenarien kennen, um 3D-Druck im Unterricht sinnvoll einsetzen zu können.



Gregor Lütolf, ursprünglich Primarlehrer, ist Gründer und Inhaber von 3D-Lütolf und arbeitet als Informatiker an der Pädagogischen Hochschule Bern.

Hinweis

Inputreferat, Präsentation konkreter Schulprojekte, praktisches Arbeiten in Kleingruppen direkt am eigenen Notebook und am 3D-Drucker
Mitnehmen: Aktuelles Notebook (PC oder Mac, Admin-Rechte zur Installation von Software erforderlich) mit SD-Kartenleser (intern oder extern), E-Mail-Adresse die zur Erstellung von Accounts bei Web-Diensten genutzt werden kann, Maus, Kopfhörer, Handy/Tablet mit Kamera, Schreibzeug, Begeisterungsfähigkeit, Wissensdurst, und wer bereits hat: Ideen, was sie/er mit dem 3D-Drucker herstellen möchte.
Wir pflegen im Workshop einen kollegialen Umgang auf Augenhöhe im Sinne des Maker Mindset.

Zielgruppen

Schulleiterinnen/Schulleiter, Sekundarstufe 2, Zyklus 2, Zyklus 3

Leitung

Gregor Lütolf

Ort

Kreuzlingen, PHTG

Dauer

1 Tag

Daten, Zeit

Samstag, 5. Juni 2021, 09.00-12.00/13.00-16.00 Uhr

Anmeldefrist

31.03.2021

Preis

80.00   (Tarifregelung)

Materialkosten

45.00

Haben Sie Fragen zum Angebot? Kontaktieren Sie uns und wir besprechen die Möglichkeiten!

weiterbildung(at)phtg.ch, Tel: +41 71 678 56 82

Kontakt

Pädagogische Hochschule Thurgau
Unterer Schulweg 3
Postfach
CH-8280 Kreuzlingen 1

Telefon +41 (0)71 678 56 82
weiterbildung(at)phtg.ch