News-Detail

26.11.19 Keine Angst vor grossen Fragen

Die Kinderbuchautorin und -illustratorin Dagmar Geisler mit ihren Werken

Die Kinderbuchautorin und -illustratorin Dagmar Geisler war in einer öffentlichen Veranstaltung zu Gast an der Pädagogischen Hochschule Thurgau. In ihrer Lesung stellte sie Texte und Bilder aus «Wandas wilde Helden» vor, einem Kinderbuch für die Primarschulstufe: Das Mädchen Wanda schildert humorvoll das Leben in ihrer neuen Patchworkfamilie. Das Sachbuch für Kinder ab 5 «Was, wenn Eltern auseinandergehen?» zeigt überzeugend Bewältigungsstrategien für Kinder, die die Trennung ihrer Eltern erleben.

Studierende der Vorschul- und Primarstufe (Modul Kinder- und Jugendmedien 1. Semester) diskutierten danach in Übungsgruppen mit Dagmar Geisler, moderiert von Vreni Schmidheiny, Dozentin Deutsch Vorschulstufe, und Dr. Evamaria Zettl, Dozentin Deutsch Primarstufe. Besonders Sachbücher über Aufklärung, Gewaltprävention, Trauer oder Wut standen im Fokus. Es sei ihr wichtig, Kindern zu vermitteln, dass sie mit Erwachsenen über solche Themen reden könnten, so Dagmar Geisler. Kinder sollten nicht das Gefühl bekommen, dass Erwachsene damit überfordert sind; offene Gespräche über den Körper können eine Form der Missbrauchsprävention sein. Ihre Bücher unterstützen die Kommunikation zwischen Erwachsenen und Kindern und helfen Kindern, Grenzen zu setzen, sich, wenn nötig, Hilfe zu holen und Ausdruck für ihre Emotionen zu finden.
Zudem gab Dagmar Geisler Einblicke in ihre Werkstatt als Autorin und Illustratorin, zur Entstehung von Charakteren und ganzen Büchern und Buchreihen und zu ihrer persönlichen Motivation. Kinder sollten gestärkt werden und Freude an Bildern und Geschichten haben.

Text: Dr. Evamaria Zettl, Dozentin Deutsch