Lehrmittelprojekt «Connected»

Lehrmittelprojekt «Connected»

Lehrmittel für Medien und Informatik: connected 3 und 4

Die PHTG war prominent an der Entwicklung des Medien und Informatik Lehrmittels für die Sekundarstufe beteiligt. Prof. Dr. Thomas Merz ist Co-Autor des didaktischen Konzepts, das auf dem Dagstuhl-Dreieck basiert und somit Phänomene aus Medienpädagogik und Informatik konsequent verzahnt und mehrperspektivisch bearbeitet.
Prof. Dr. Björn Maurer konnte als Mitautor beide Bände entwickeln, lebensweltrelevante Themen auswählen und lustvolle Lernanlässe entwerfen. Der Entstehungsprozess des Lehrmittels erwiess sich als äusserst spannend, da Expert*innen aus Medienpädagogik, Informatik und Informatikdidaktik sowie Vertreter*innen aus Forschung, Schulpraxis und Hochschule beteiligt waren. Praktisch aus dem Nichts mussten zwei bislang voneinander getrennte Disziplinen (Medienpädagogik und Informatikdidaktik) zusammenfinden, sich auf Themenschwerpunkte und didaktisch-methodische Arrangements verständigen und auf der Grundlage des Modullehrplans Medien und Informatik die Gewichtung bestimmen. Ein grosser Teil der Kapitel konnte in mehreren Klassen aus unterschiedlichen Kantonen erprobt werden. Die Ergebnisse dieser Erprobung und das Feedback der externen Sachverständigen haben dazu beitragen, dass ein zeitgemässes, inhaltlich breit aufgestelltes und schülerorientiertes Lehrmittel entstanden ist. Connected 3 (Klasse 7) ist seit Juni 2020 an Schulen im Einsatz. Connected 4 (Kl. 8/9) ist im Juni 2021 erschienen und wird im Schuljahr 2021/22 zum ersten Mal im Unterricht verwendet.

Connected 3 ist Schulbuch des Jahres 2021

Das Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung (GEI) – hat connected 3 in der Kategorie MINT als «Schulbuch des Jahres 2021». ausgezeichnet.

Begründung der Jury:
Das Lehrwerk zum Gebiet «Medien und Informatik» fällt durch den klaren Bezug zur Lebenswelt einer Schülerschaft der 7. Klasse auf. Die hervorragende Kontextualisierung der Informationen ermöglicht einen handlungsorientierten Unterricht. Das Buch überzeugt durch didaktische Vielfalt und originelle Anregungen für einen schülergerechten Unterricht. Die Mischung aus Handreichung, Schüler*innenbuch und Webmaterialien wird den diversen Zielgruppen überaus gerecht und ermöglicht eine allumfassende Nutzung des Unterrichtsmaterials. Die zielgruppenorientierten Aufgaben fördern auf vielen Ebenen den Kompetenzerwerb und ermutigen zu einer kooperativen Auseinandersetzung mit Medien und Informatik auch über das eigentliche Unterrichtsgeschehen hinaus.

«Attraktive und angemessene Aufgaben mit vielen Impulsen für entdeckendes Lernen und kooperatives Arbeiten fördern den Kompetenzerwerb. Der innovative Ansatz hebt das Buch wohltuend aus der Masse anderer Unterrichtsangebote zum Thema Programmierung hervor.» (Frau Prof. Dr. Retzlaff-Fürst)

Kontakt

Projektleitung
Claudia Fischer (iMedias, FHNW)
Urs Maier (PH Luzern)

 

Autorenteam
Björn Maurer
Dorit Assaf
Marc Feige
Jörg Graf
Martin Guggisberg
Roger Mäder
Igo Schaller
Stanley Schwab
Helen Stadelmann

 

Co-Autor Didaktisches Konzept
Prof. Dr. Thomas Merz
Prorektor Forschung und Wissensmanagement
Dozent Medien und Informatik
+41 (0)71 678 56 05
thomas.merz(at)phtg.ch
Profil anzeigen

Laufzeit

2017-2021

Quicklinks

Quicklinks

Kontakt

Pädagogische Hochschule Thurgau
Unterer Schulweg 3
Postfach
CH-8280 Kreuzlingen 1
Telefon +41 (0)71 678 56 43
E-Mail pfw.sekretariat(at)phtg.ch
 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu gewähren. Mehr erfahren.